Heftiges Beintraining von "The Rock": So halten seine Beine auch die Stunts aus
© The Rock@YouTube
Heftiges Beintraining von "The Rock": So halten seine Beine auch die Stunts aus

Heftiges Beintraining von "The Rock": So halten seine Beine auch die Stunts aus

Dwayne Johnson hat irrsinnig starke Beinmuskeln und trägt nicht umsonst den Spitznamen The Rock. Jetzt enthüllt er sein Beintraining, das es ganz schön in sich hat!

Wie viele Schauspieler hat auch The Rock einen Personal Trainer. Dave Rienzi zeigt ihm Tricks, um seine Beine zu trainieren. Und wie man im Video sehen kann, sind diese Tricks ziemlich hilfreich. Hier kommen die Übungen, die auch Dwayne Johnson alias The Rock macht, um sich die stahlharten Beinmuskeln anzutrainieren.

Die Übungen

  • Hip Thrust: Er nutzt diese Übung, um sich aufzuwärmen und sein Gesäß zu trainieren.
  • Oberschenkelpresse: Abwechselnd 4 Sets von 8 bis 10 Wiederholungen. Am Ende von jedem Set presst er 8 bis 10 Mal mit beiden Beinen gleichzeitig, bevor er die Position 5 Sekunden bei der letzten Wiederholung hält.
  • Safety Squat Bar (möglichst mit Ketten): 3 bis 4 Sets von 10 bis 12 Wiederholungen.
  • Ausfallschritte mit Ketten: 3 Sets mit 30 Wiederholungen. Man beginnt mit zwei Ketten und entfernt jeweils eine nach zehn Wiederholungen, um das letzte Set mit dem eigenen Körpergewicht abzuschließen.

Krasses Beintraining für Filmstunts

Es sei darauf hingewiesen, dass Dwayne Johnson einen sehr krassen Trainingsplan hat. Das von Dave Rienzi geplante Training ist so angepasst, dass er seine Stunts an den Filmsets aushalten kann. Ein YouTuber versucht Training und Ernährung wie The Rock und gibt zu: Tausende von Trainingsstunden müssen her, um einen Körper wie Dwayne Johnson zu bekommen.

Die Ruhephasen sind bei diesem Beintraining ziemlich kurz. Sein Trainer pusht ihn immer weiter. Gegenüber dem Men's Health Magazine erklärt Dave Rienzi dieses eng getaktete Beintraining:

Beine brauchen nur eine Minute bis eineinhalb Minuten Ruhe zwischen den Sets. Diese Technik lässt die Muskeln ermüden, baut aber keinen Druck oder Stress auf sein Nervensystem und seine Nebennieren aus.
Dwayne Johnson alias The Rock hat in seiner Jugend Rugby gespielt
Auch interessant
Dwayne Johnson alias The Rock hat in seiner Jugend Rugby gespielt
Von Maximilian Vogel
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen