Sixpack: Bauchmuskeln definieren und Wassereinlagerungen abbauen
Sixpack: Bauchmuskeln definieren und Wassereinlagerungen abbauen
Weiterlesen

Sixpack: Bauchmuskeln definieren und Wassereinlagerungen abbauen

Ihr könnt so hart trainieren, euch so gesund ernähren wie ihr wollt - Wassereinlagerungen können all eure Bemühungen zunichte machen. Hier kommen also ein paar Tipps, um die Wassereinlagerungen in eurem Körper so sehr wie möglich zu vermeiden!

Ihr trainiert besonders hart, aber eure Trainingssessions zeigen immer noch nicht den gewünschten Erfolg? Manchmal helfen auch die größten Anstrengungen und eine große Menge Motivation nicht. Es könnte vielleicht an Wasserablagerungen in deinen Zellen liegen, die deinen Muskeln die perfekten Konturen rauben. Aber wie haben ein paar Tipps für euch…

Wassereinlagerungen sind das Problem

Wenn ihr das überflüssige Wasser wieder loswerden möchtet, um den Sixpack wieder zum Vorschein zu bringen, müsst ihr auf einige Dinge achten. Fangt damit an, euren Salzkonsum zu reduzieren.

Achtet darauf, dass die Nahrungsmittel, die ihr zu euch nehmt, nicht zu viel Salz enthalten. Zudem helfen euch bestimmte Lebensmittel dabei, mehr Harn zu lassen.

Wichtig ist es auch, so viel Wasser wie möglich zu trinken. Dies klingt vielleicht komisch, doch hilft es euch, das Wasser wieder auszuschwitzen und euren Körper zu reinigen.

Viel Wasser trinken, um den Körper zu reinigen, hilft beim Abbau von Wassereinlagerungen. John Fedele / Getty Images

Vermeidet Alkohol

Es dürfte vielleicht dem ein oder anderen schwer fallen, aber ihr solltest so weit wie möglich auf Alkohol verzichten. Der Konsum von zu viel Alkohol hat eine dehydrierende Wirkung und führt sogar dazu, dass sich mehr Wasser im Körper einlagert.

Achtet darauf, dass ihr Nahrungsmittel zu euch nehmt, die natürliche zur Entwässerung eures Körpers beitragen. Cranberries und Spargel sind hervorragende Nahrungsmittel, um euer überschüssiges Wasser zu verlieren.

Weitere Tipps, wie ihr euren Sixpack wieder definieren könnt, verraten wir euch in unserem Video! Also viel Erfolg beim Wasser lassen und dem Training, das somit endlich die Wirkung zeigt, die ihr euch wünscht.

Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen