Pizza-Hut-Mitarbeiter nimmt Arbeit nicht ernst: Dann kämpft 3-Jähriger mit dem Tod

Pizza-Hut-Mitarbeiter nimmt Arbeit nicht ernst: Dann kämpft 3-Jähriger mit dem Tod

Ein dreijähriger Junge kämpft mit dem Tod, weil ein Mitarbeiter von Pizza Hut die Bestellung der Eltern falsch aufnimmt und die Bedenken der Eltern ignoriert. Und das, obwohl sie vier Mal nachfragen, ob die Bestellung wirklich richtig und ungefährlich sei…

Es kommt, wie es kommen muss, da ein Mitarbeiter von Pizza Hut seine Arbeit nicht ernst nimmt: Die Eltern des dreijährigen Zayaan Hussain bestellen eine vegane Pizza für ihren Sohn, bekommen jedoch eine Margherita. Das hört sich nun erstmal nicht so dramatisch an - man denkt zuerst, dann isst der Junge eben Käse. Doch die Eltern betonen, wie wichtig es sei, dass die Bestellung eine vegane Pizza sein soll, da ihr Sohn an einer starken Laktoseintoleranz leidet. Und trotzdem pfuscht der Mitarbeiter bei der BestellungDie Folgen sind verheerend...

Vier Mal nachgefragt und nicht ernst genommen

Der Fehler liegt nicht an den Eltern: Sie haben alles richtig gemacht. Das richtige Essen in Auftrag gegeben, betont, wie wichtig es sei, dass die Bestellung korrekt ausgeführt wird, weil ihr Sohn gegen Milchprodukte allergisch sei. Als sie dann anstelle der veganen Pizza eine Margherita mit viel Käse erhalten, zweifeln sie am Produkt und fragen nach, ob es sich um Käse oder veganen Käse handele. 

Trotz der Bestätigung des Kellners, dass die Bestellung korrekt sei, zweifeln die Eltern weiterhin am Produkt, weil sie wissen, welche dramatischen Folgen eine Käsepizza für ihren Sohn haben kann. Also fragen sie ein zweites, drittes und viertes Mal nach. Erst dann schenken sie dem Kellner Glauben und geben ihrem Sohn die Pizza.

Kind wird ins Krankenhaus geliefert 

Zehn Minuten nachdem der Junge die Pizza gekostet hat, erleidet der dreijährige Zayaan einen anaphylaktischen Schock. Dieser ist lebensbedrohlich, denn er kann innerhalb von Minuten zu Organversagen, Atemnot und Kreislaufstillstand führen. Der Grund: Seine starke Milchallergie.

Die Mutter gibt ihm sofort seinen Inhalator und Antihistaminika, während der Vater einen Krankenwagen ruft. Der ganze Körper des Jungen ist unter dem Schock, er leidet unter Atemnot. Wie die britische Sun berichtet, erzählt der Vater: "Es wurde tatsächlich immer schlimmer, als wir im Krankenhaus ankamen. Es wurde darüber gesprochen, dass er wiederbelebt werden muss."

Doch glücklicherweise können die Ärzte im Blackpool Victoria Hospital den Zustand des Kleinkindes stabilisieren und er kann sich von dem Schock erholen.

Auch interessant
Das verraten die Linien an deinem Handgelenk über deine Gesundheit und deine Zukunft

Kellner sieht Fehler nicht ein

Erst als die Tragödie seinen Lauf nimmt, sieht der Mitarbeiter von Pizza Hut seinen Fehler ein. Nämlich dass er anstelle einer veganen Pizza, eine vegetarische in Auftrag gegeben hat. Also ändert er nachträglich in Panik die Bestellung im Computer, damit ihm der Fehler nicht nachgewiesen werden kann. Doch genau das kostet ihm schließlich eine Geldstrafe über 300 Euro wegen Verstoßes gegen die Gesetze der Lebensmittelsicherheit...

Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen