Der Teamkollege von Khabib Nurmagomedov spricht Klartext über seinen Angriff auf Conor McGregor

Der Teamkollege von Khabib Nurmagomedov spricht Klartext über seinen Angriff auf Conor McGregor

Das Genie der Woche ist eindeutig der Teamkollege von Khabib: Zubaira Tukhugov. Nach dem überraschend einseitigen Kampf zwischen Khabib Nurmagomedov und Conor McGregor, stürmt er den MMA-Käfig, um Conor zu ohrfeigen.

Der Trash-Talk von Conor McGregor gegen Khabib Nurmagomedov geht natürlich auch gegen seinen Clan. Aus diesem Grund entscheidet sich Zubaira Tukhugov dazu, in den Käfig zu steigen, nachdem die Massenschlägerei ausgebrochen ist – er will mit Conor abrechnen. Dabei bekommt er eine saftige Linke ab und legt sich mit jemand anderem an. Danach kommentiert er das Ganze mit einem Video, das er auf seinem Twitter-Account postet.

Auch interessant
Sein Vater spricht Klartext: Das hält er von der Aktion von Khabib Nurmagomedov!

Eine Aktion mit Folgen

Der Grund dafür liegt auf der Hand, aber diese Handlungsweise ist einfach nur extrem dumm. Dabei hat Zubaira Tukhugov versucht, seine Handlung mit einem Video, dass er auf seinem Twitter-Account veröffentlichte, zu rechtfertigen. „Ich habe ihn geohrfeigt, wie versprochen. Ich hatte ihm versprochen, dass er auf seine Worte eine Antwort bekäme, und die hat er bekommen. Sagt allen, die meinen, ich wäre getroffen worden, wo? Nirgendwo. Da ist nur dieser Polizist, der mich zurückstößt, den man auf dem Video sieht. Ich wurde nicht geschlagen. Er war noch nicht einmal nah an mir dran.“

Dana White hat bereits angekündigt, dass Zubaira nicht mehr bei der UFC antreten wird.

• Maximilian Kunze
Weiterlesen