Kickboxen: Mönch Yi Long siegt mit unfassbarem TKO über Riesen Hong Man Choi

Kickboxen: Mönch Yi Long siegt mit unfassbarem TKO über Riesen Hong Man Choi

Die Freak Show mit dem Shaolin-Mönch Yi Long und Hong Man Choi hat so geendet, wie sie enden musste: mit einem sehr seltsamen TKO.

Es war der Bonus-Kampf an einem gut gefüllten Wochenende: Zusätzlich zur 25-Jahr-Feier der UFC, bei der Yair Rodriguez das Comeback des Jahres gegen Korean Zombie feierte, siegte Oleksandr Usyk gegen einen tapferen Tony Bellew, was dessen Karriere ein Ende gesetzt hat. Zu diesem ansehnlichen Programm kam ein Kampf des Shaolin-Mönchs Yi Long, der den koreanischen Riesen Hong Man Choi herausgefordert hatte.

Auch interessant
Kickboxen: Er schlägt sich selbst KO!

In einem Kampf, der nur mit einem KO ausgehen konnte, verlief alles so wie geplant, oder zumindest fast. Das KO fand tatsächlich statt, aber nicht unbedingt zu dem Zeitpunkt, zu dem man es erwartet hätte. Yi Long siegte bei diesem Duell durch einen Halbkreisfußtritt rückwärts, den er direkt über den Genitalien des Riesen platzierte. Dieser Tritt befand sich am Rand des Legalen und beendete einen ungewöhnlichen Kampf.

• Maximilian Kunze
Weiterlesen