23-jähriger Mann im Körper eines Babys gefangen

23-jähriger Mann im Körper eines Babys gefangen

Manpreet Singh ist nur 59 Zentimeter groß und wiegt 9 Kilo - und das mit 23 Jahren. In seinem Dorf wird der junge Inder wie ein Gott verehrt.

Auch wenn er nicht danach aussieht, wurde Manpreet Singh 1995 geboren und ist damit schon 23 Jahre alt! Dieser junge Inder aus dem Punjab ist mit einer sehr seltenen Krankheit zur Welt gekommen, die sein Wachstum im Alter von 6 Monaten gestoppt hat. So sieht er weiterhin aus wie ein zweijähriges Baby. Erstaunlicherweise wird Manpreet im Gegensatz zu anderen Babys mit Missbildungen in Indien von den Bewohnern seines Dorfes als Gott angesehen und verehrt. Alle kommen zu ihm, um ihn kennenzulernen und zu berühren, weil sie glauben, dass er die Reinkarnation eines hinduistischen Gottes ist.

Auch interessant
In diesem indischen Dorf sind alle Männer verrückt nach Bodybuilding

Die Familie von Manpreet lebt in sehr bescheidenen Verhältnissen und hatte nie das Geld, die Krankheit diagnostizieren zu lassen. Es ist daher schwierig zu sagen, unter welcher Krankheit er genau leidet. Aber wenn man sich seinen Körper, seine großen Hände und Füße und seine lockere Haut, die herabhängt, anschaut, lassen diese Anzeichen vermuten, dass der Inder das Laron-Syndrom hat. Ärzte aus der ganzen Welt haben aus der Ferne die gleiche Diagnose gestellt, nachdem sie vom Fall Manpreet gehört hatten.

Zusätzlich zu den physischen Auswirkungen ist auch die mentale Entwicklung Manpreets von der Krankheit betroffen. Mit 23 Jahren hat der junge Mann immer noch das geistige Alter eines Babys. Er kann nicht sprechen und kommuniziert ausschließlich durch Schreien oder Weinen. Sein Onkel und seine Tante kümmern sich um ihn wie um ein Kind.

Mehr News aus Indien:

Indien: Elefant will Bahnübergang überqueren 

Geheimnis der blauen Hunde endlich gelöst 

• Fred Eilig
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen