Experten warnen jetzt davor, jeden Tag zu duschen

Experten warnen jetzt davor, jeden Tag zu duschen

Das ganze Leben lang hat man euch eingetrichtert, dass ihr euch jeden Tag waschen sollt... nun, wir sagen euch jetzt das Gegenteil! Und das nicht ohne Grund.

Ihr dachtet sicher, ihr seid mit eurer täglichen Morgendusche ein Vorbild, doch: Laut Dr. Elaine Larson, Forscherin für Pharmazie und ansteckende Krankheiten in New York, ist es besser für eure Haut, wenn ihr euch nicht jeden Tag wascht. Das ist mal eine ganz neue Sicht der Dinge.

Waschen mit Maß

Auch interessant
Das passiert in eurem Körper, wenn ihr einen Monat lang auf Alkohol verzichtet

Diese neue Information solltet ihr nutzen, bevor ihr ins Bad stürmt. In einem Interview mit dem Time Magazine im April hat Dr. Larson von den Negativeffekten der Dusche berichtet. Wer zu oft duscht, kann den Säureschutzmantel beschädigen, diese hauchdünne Schicht aus Wasser, Keratine, Talg, Schweiß und toten Zellen, die unseren Körper bedeckt.

Säureschutzmantel schützt Haut

Die Hauptfunktion dieser Schicht besteht darin, als Barriere gegen äußere Angriffe, etwa durch Bakterien oder Pilze zu fungieren. Wer zu oft an ihr reibt, zerstört einen Teil von ihr und so könnte ansteckende Keime leichter in den Körper geraten. Oft ist die Haut auch sehr trocken nach zu häufigem Duschen.

Im Sommer häufiger duschen 

Wenn ihr daran denkt, die Haut nach dem Duschen zu rehydrieren, dann ist da gar kein Problem. Ansonsten schlägt Frau Dr. Larson vor, gezielt zu duschen: Wenn es im Sommer heiß ist und ihr schwitzt, dann solltet ihr duschen. Doch im Winter zum Beispiel, kann man auch nur an einem von zwei Tagen duschen und zur Katzenwäsche greifen. Also, schnappt euch eure Waschbeutel und los geht's! 

Fred Eilig
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen