Die junge Frau hat sich ein Jahr nicht rasiert. Schau dir das Ergebnis an!

Die junge Frau hat sich ein Jahr nicht rasiert. Schau dir das Ergebnis an!

Morgan Mikenas ist eine junge Fitnessbloggerin. Eines schönen Tages beschließt sie, mit dem Rasieren aufzuhören. Damit will sie zeigen, dass Frauen mit ihrem Körper tun können, was sie wollen.

Morgan Mikenas ist eine Fitness-Bloggerin mit fast 100.000 Followern. Als sie beschließt, sich ein Jahr nicht zu rasieren, sorgt sie in den sozialen Netzwerken für großes Aufsehen. Das Ergebnis kann man auf Ihrem Profil verfolgen.

"Meine Hauptmotivation war, dass es immer so lange dauert. Ich habe unter der Dusche so viel Zeit verloren, bis ich mich überall rasiert hatte", schreibt sie in ihrem Profil. Außerdem beklagt sie, dass so viel Geld für die Haarentfernung verloren geht.

Morgan gesteht aber auch, dass sie eine ganze Zeit Bedenken hatte, bevor sie sich schließlich für den Schritt entschieden hat. Als sie die Haare dann aber wachsen lässt, fühlt sie sich leichter und angenehmer. 

"Wenn man die Beinhaare rasiert, sind sie danach stachelig, es fühlt sich unangenehm an und juckt. Das war ein weiterer Grund für meine Entscheidung," fügt sie hinzu. "Ich will damit nicht, dass die gesamte Menschheit aufhört, sich die Achseln und die Beine zu rasieren, ich möchte nur andere dazu inspirieren, das zu tun, was sie wollen und was für sie das Angenehmste ist."

Auch interessant
Fast alle nutzen ihn: Dieser Alltagsgegenstand ist schmutziger als eine Klobrille

Obwohl sie die negativen Reaktionen und Kommentare kalt lassen, macht sie sich Sorgen über den Schönheitsbegriff, den die jüngere Generation vor Augen hat. "Eines Tages ging ich mit den  Kindern aus dem Kindergarten, in dem ich arbeite, zum Schwimmen und wie sie mich in meinem Badeanzug gesehen haben, sind sie ganz in Aufregung geraten und haben gerufen:" Mein Gott, du siehst aus wie ein Mann." Ich habe gesehen, wie sich Mädchen aus der dritten Klasse rasiert haben. Dabei spricht doch nichts dagegen, die Haare wachsen zu lassen."

Einer ihrer umstrittensten Posts war ein Foto, auf dem ihre behaarten Beine im Vordergrund zu sehen sind. Das Bild bekam über 3.000 Likes und 800 Kommentare. In der Bildunterschrift schreibt Morgan: "Stellt euch vor, heute hätten alle einfach beschlossen, dass heute der Tag ist, an dem sich alle selbst lieben und jeden Teil von sich umarmen. Akzeptiere und liebe deinen Körper und deine 'Unvollkommenheiten', denn du bist derjenige, der macht, wer du bist. Wenn du dich auf dich selbst konzentrierst, wirst du dir immer weniger Sorgen darüber machen, was andere denken, und dies führt zu Seelenfrieden. Wenn du nichts zu verbergen hast, kannst du frei leben. Und dein Selbstvertrauen wird Inspiration für andere sein."

• Simon Nowak
Weiterlesen