Helene Fischer gewährt intime Einblicke in ihr Privatleben

Helene Fischer gewährt intime Einblicke in ihr Privatleben

Spätestens seit ihrem großen Hit „Atemlos“ 2014 kennt sie jeder Deutsche: Helene Fischer. Die Schlagersängerin ist eine echte Größe und nicht zuletzt aufgrund ihrer waghalsigen akrobatischen Bühnennummern immer im Gespräch. Doch wer ist eigentlich der Mensch hinter dem Star?

Auch wenn Helene Fischer medial omnipräsent scheint: Über ihr Privatleben dringen nur wenige Informationen an die Oberfläche. Ein paar Dinge sind jedoch bekannt: Und diese zeichnen ein relativ genaues Bild der 33-Jährigen...

Nur wenig Vertraute

Neben ihrem langjährigen Partner Florian Silbereisen zählt Helene ihre Familie und eine Handvoll guter Freunde zu ihren engsten Vertrauten. Durch ihren Job ist der Schlagerstar jedoch mehr als eingespannt: „Mein Beruf ist so stressig, dass ich keine Zeit habe, neue Freundschaften aufzubauen“, so die blonde Sängerin. Doch weiter sagt sie:  „Ich habe vor allem noch Freunde aus der Schulzeit, aber die kann ich an einer Hand abzählen. Außerdem habe ich eine tolle Familie und Florian…“ 

Bodenständigkeit statt Starallüren

Sich beim Bäcker nebenan Brötchen zu holen, oder im Urlaub ungeschminkt mit Pferdeschwanz die Sonne und leckeres Essen genießen - das ist ganz Helenes Welt: „Ich mische mich ganz normal unter das Volk, und dann falle ich gar nicht auf“, erzählt die Schlagersängerin. Weiter liebt es die 1,58 m kleine Powerfrau, in handwerklichen Dingen selbst mal Hand an zu legen. Was, wie sie sagt, einen ganz speziellen Grund hat: „Weil ich ungeduldig bin und nicht warten kann, bis irgendwer mir hilft. Dann mache ich es halt schnell selbst.“  

Partyqueen? Fehlanzeige! 

Statt sich auch privat ins Blitzlichtgewitter zu stürzen, mag die Blondine es lieber ruhig: „Für mich sind Sonntage wirklich heilig. Ich liebe das total, wenn es so still ist“, gibt sie zu. „Ich gehe raus mit Florian, gehe spazieren. Das ist so richtig oll-tüddelig! Aber ich liebe das.“ Falls sie sich dann doch einmal ins Getümmel wagt, dann trifft sie sich lieber mit Freunden oder Familie auf ein Bier in einer Bar oder zum Essen. Eigentlich ganz unglamourös: Dafür aber umso sympathischer!

• Simon Nowak
Weiterlesen