Hartz-IV-Paar: Sie trennt sich, doch der Grund macht fassungslos

Hartz-IV-Paar: Sie trennt sich, doch der Grund macht fassungslos

Carola (34) und Willi (40) sind lange Zeit ein Paar auf Hartz IV. Dann trennt sich Carola urplötzlich und der Grund lässt nicht nur Willi fassungslos zurück.

"Armes Deutschland" ist eine Sozialdoku von RTL II, die oftmals einen schonungslosen Blick auf Einzelschicksale wirft: Etwa auf den 18-Jährigen, der aus einem verrückten Grund nicht arbeiten kann, oder die Hartz-IV-Mutter, die eifersüchtig auf ihre schwangere Tochter ist.

Trennung aus unglaublichem Grund

Auch die letzte Folge von "Armes Deutschland" lässt die Zuschauer fassungslos zurück. Eine gefühlte Ewigkeit scheinen Carola und Willi ein glückliches Paar, auch wenn das Leben nicht immer einfach ist.

Doch dann macht Carola plötzlich Schluss. Und der Grund macht fassungslos. Carola verlässt Willi, weil dieser arbeiten geht. Er will nämlich, anders als Carola, nicht ewig von Hartz IV leben.

Carola erklärt:

Ich habe ihn auch schon öfter gefragt, warum er nicht so einen Antrag ausfüllt? Da hat er gesagt, er ist kein Mensch, der vom Amt lebt.

Willi ist tieftraurig

Jetzt hat Willi eine Arbeit, aber keine Carola mehr. Für Willi ein Schicksalsschlag, der ihm schwer zu schaffen macht. Auch vor der Kamera kommen ihm die Tränen. Carola aber bleibt hart:

Auch interessant
Pansexualität: Wie ticken pansexuelle Menschen?
Der Willi war viel arbeiten, ich habe mich gelangweilt. Das hat mich angekotzt.

Während Willi erst einmal auf sich allein gestellt bleibt, hat Carola bereits einen Neuen. Und Glück für sie: Auch er ist arbeitslos und bezieht Sozialleistungen. Auf Jobsuche ist Carola nicht. Für sie passt alles, wie es ist.

Und zu Willi sagt sie: "Er wollte es ja nicht verstehen." Ob Willi das mittlerweile auch so sieht? Hoffentlich nicht, schließlich könnte ihm sein neuer Job einen wirklich neuen Start ins Leben ermöglichen.

Fred Eilig
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen