Hartz-IV-Mutter ist eifersüchtig auf Schwangerschaft ihrer Tochter und macht fatalen Fehler
Hartz-IV-Mutter ist eifersüchtig auf Schwangerschaft ihrer Tochter und macht fatalen Fehler
Hartz-IV-Mutter ist eifersüchtig auf Schwangerschaft ihrer Tochter und macht fatalen Fehler
Weiterlesen

Hartz-IV-Mutter ist eifersüchtig auf Schwangerschaft ihrer Tochter und macht fatalen Fehler

Von Maximilian Vogel
Letzte Änderung

Hartz-IV-Empfängerin Sandra ist bereits fünffache Mutter und wird nun Großmutter. Einerseits freut sie sich über den neuen Zuwachs in der Familie, andererseits will sie selbst die Mutter sein, also heckt sie einen Plan aus…

Das Hartz-IV-Leben bietet auch am Blockmacherring von Rostock nicht sehr viel Freude, denn der Alltag ist hart, wie RTL II in seiner Sozialdokumentation "Hartz und herzlich" zeigt.

Große Familie bringt viel Glück

Für die 34-jährige Hartz-IV-Empfängerin Sandra ist das einzige Glück das Mutterdasein. Sie hat bereits fünf Kinder und das erste Enkelkind ist im Anmarsch. Ihr Motto: "Große Familie, großes Glück."

Doch zu aller Überraschung ist sie nicht überglücklich, Großmutter zu werden. Gegenüber RTL II stellt sie fest: "Ich bin derzeit nicht schwanger. Ich bin ein bisschen traurig. Aber was nicht ist, kann ja noch werden."

Großmutter will schwanger sein

Dabei vergisst sie jedoch, dass es nach einer Sterilisation mit dem Kinderkriegen zu Ende ist. Nach Drängen ihrer Schwiegereltern hat sie sich nach dem fünften Kind abklemmen lassen - eine Entscheidung, die sie heute bitter bereut.

In ihrer Trauer, nicht selbst die Mutter des erwarteten Zuwachses der Familie zu sein, glaubt sie schließlich selbst, schwanger zu sein. Dabei überlegt sie sogar, wo sie das Baby unterbringen könnte, in ihrer engen Hartz-IV-Wohnung.

Einfach das Regal aus dem Schlafzimmer entfernen und ein Kinderbett hinstellen, dann geht das schon. Doch zum Glück ist sie nicht schwanger, hat ja nicht einmal ihre hochschwangere Tochter einen Platz in der Wohnung. Die 17-Jährige liegt auf dem Sofa im Raucherzimmer... Nicht unbedingt die besten Voraussetzungen für ein weiteres Kind.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen