Suche nach Corona-Ursprung: WHO findet in Wuhan Dinge, die bislang unbekannt waren
Suche nach Corona-Ursprung: WHO findet in Wuhan Dinge, die bislang unbekannt waren
Suche nach Corona-Ursprung: WHO findet in Wuhan Dinge, die bislang unbekannt waren
Weiterlesen

Suche nach Corona-Ursprung: WHO findet in Wuhan Dinge, die bislang unbekannt waren

Von Fred Eilig

Eine Expertengruppe der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat sich nach Wuhan begeben, um dem Ursprung des Coronavirus auf den Grund zu gehen. Die Gruppe hat insbesondere auch das berüchtigte Institut für Virologie besucht.

Seit Beginn der Corona-Pandemie an richten sich alle Blicke nach Wuhan, einer Stadt in Zentralchina. Im Dezember 2019 werden dort mehrere Corona-Verdachtsfälle gemeldet, insbesondere im Bereich desjenigen Marktes von Wuhan, wo Tiere verkauft werden. In der Folge kommt es zu zahlreichen Theorien zum Ursprung des Coronavirus. Verschiedentlich wird dabei auch behauptet, dass das Virus vielleicht aus dem dortigen Institut für Virologie stammt.

Die Gruppe der WHO erhält "Informationen, die noch niemandem offengelegt" worden sind

Die Expertengruppe des Weltgesundheitsorganisation (WHO) sucht gegenwärtig in Wuhan nach dem Ursprung des Coronavirus. Nach einem Besuch auf dem betreffenden Markt hält sie sich am 3. Februar etwa vier Stunden im dortigen Institut für Virologie auf. Nach einem Bericht der Global Times hat die Gruppe sogar das geheimnisumwobene Labor P4 besucht.

Am Ende des Rundgangs ist es zu keiner offiziellen Bekanntmachung gekommen. Allerdings hat Dr. Peter Daszak, ein Mitglied der Gruppe, Sky News gegenüber einige interessante Einblicke gewährt. Der Spezialist hat sich sehr optimistisch gezeigt und darauf hingewiesen, dass die Untersuchung dank der Mithilfe Chinas vorankommt.

Man gestattet uns Zugang zu Informationen, von denen wir noch nie zuvor gehört haben - von denen noch niemand zuvor gehört hat. Man diskutiert mit uns offen über alle möglichen Wege. Wir kommen wirklich voran und ich glaube, dass alle Mitglieder der Gruppe meiner Meinung sind.

Ist das Virus aus dem Labor entwischt?

Im Augenblick sucht die Expertengruppe der WHO bereits zuvor genau identifizierte Orte auf. Je nach gefundenen Indizien kann die Suche aber neu ausgerichtet werden. Selbstverständlich hat Sky News Professor Daszak auch gefragt, was der von der Theorie hält, nach der ein aus einem Labor entwischtes Virus am Ursprung unserer ganzen Pandemie steht. Peter Daszak antwortet hierauf wie folgt:

Die Vermutungen, die die mögliche Mitwirkung dieses Labors in diesem Kontext erwägen, sind uns allen bewusst (...) Wenn Hinweise auftauchen, die in Richtung einer Vermutung zeigen, folgen wir diesen Hinweisen und dann den Beweisen bis zum Ende (...) Führt uns das zu einem Labor, werden wir in dieser Richtung weitergehen. Alles liegt auf dem Tisch und wir schauen uns das ohne Scheuklappen an.

Diese Untersuchung der WHO wird es vielleicht erlauben, endlich eine Antwort auf die Frage zu finden, die sich jeder stellt: Woher kommt SARS-CoV-2? Nach mehr als einem Jahr nach den Ereignissen sind viele allerdings nicht sehr zuversichtlich und halten die Zeit hierzu für abgelaufen. Dr. Daszak will aber die Hoffnung nicht aufgeben und verspricht Sky News gegenüber:

Wir werden es schaffen und am Ende dieser Mission einen Bericht vorlegen, der zu den wahrscheinlichsten Szenarien einige Informationen liefern wird.

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen