Mann schläft im Kaufhaus ein und wird eingesperrt: Dann bekommt er ungewöhnliche Hilfe

Mann schläft im Kaufhaus ein und wird eingesperrt: Dann bekommt er ungewöhnliche Hilfe

Ein Mann wird in einem Kaufhaus in Japan eingesperrt, während er einen Massagesessel testet. Aber der Mann holt sich auf originelle Weise Hilfe. Doch die kommt schließlich anders als erwartet.

Ein Mann geht in Japan in ein Kaufhaus und testet dort einen Massagesessel. Die Massage ist so entspannend, dass der Mann tatsächlich einschläft. Während der Mann im Sessel schläft, machen die Mitarbeiter Feierabend. Das Licht geht aus und die Rollgitter werden heruntergelassen.

Die Suche nach einem Ausgang via Twitter

Später wacht der Mann, der auf Twitter @_Arisa_1 heißt, wieder auf und muss feststellen, dass er eingesperrt worden ist. Er taumelt nun also allein durch das Kaufhaus auf der Suche nach einem Ausgang oder sonstiger Hilfe. Da kommt ihm eine Idee.

Twitter hat bereits so manchem aus der Patsche geholfen, also twittert er darauf los: "Oh man, ich wurde eingesperrt!" Dazu postet er mehrere Bilder, auf denen das dunkle, verlassene Innere des Kaufhauses zu sehen ist. Zudem sieht man, dass die Rolltore unten sind und der Mann tatsächlich eingesperrt ist.

Stiller Alarm ausgelöst

Der Mann muss einen stillen Alarm im Kaufhaus ausgelöst haben, als er umhergeirrt ist. Denn zehn Polizisten rücken an, um den vermeintlichen Einbrecher festzunehmen. Dann muss der Mann dem Geschäftsführer und der Polizei klar machen, dass er kein Dieb ist.

Der Geschäftsführer entschuldigt sich bei dem Mann dafür, dass die Mitarbeiter ihn übersehen und eingesperrt haben. Auch der inzwischen gut ausgeruhte Mann entschuldigt sich, im Sessel eingeschlafen zu sein.

Sein Tweet geht währenddessen um die Welt und wurde bereits knapp 40.000 Mal geteilt. Viele kommentieren, dass es ihr Kindheitstraum ist, einmal im Leben in einem Kaufhaus eingesperrt zu werden. Für den Mann aus Japan ist es wohl eher ein Albtraum gewesen.

In Zukunft wird er es sich wahrscheinlich zweimal überlegen, sich im Kaufhaus auf einen Massagesessel zu setzen. Vielleicht hat er sich aber auch bereits einen eigenen zugelegt. Mittlerweile gibt es die ja bereits bei Homcom über Amazon schon ab 149,90 Euro. Vielleicht eine Überlegung wert zum anstehenden Black Friday, wenn ihr auch eine Rückenmassage dringend notwendig habt.

Auch interessant
10 Fakten über Masturbation: Einen Fehler dürft ihr bei der Selbstbefriedigung nicht machen!
HomcomHomcom 921-006BK Massagesessel, Lederimitat, schwarz, 77 x 73 x 95 cm ab 149,90 Euro
Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen