Mann fährt stundenlang mit Leiche im Auto durch Deutschland

Mann fährt stundenlang mit Leiche im Auto durch Deutschland

Stundenlang hat der Fahrer eine Leiche neben sich auf dem Beifahrersitz - als er gefragt wird, wie das passieren kann, antwortet er, er hatte geglaubt, sie habe nur geschlafen...

Ein Autofahrer fährt stundenlang mit einer Leiche auf dem Beifahrersitz umher, ohne es zu bemerken. Was sich wie ein schlechter Film anhört, ist tatsächlich passiert - und das kürzlich hier in Deutschland, wie nw.de berichtet.

Mann fährt neben toter Frau im Auto 

Mehrere Stunden ist der Autofahrer aus Bad Salzuflen offenbar mit seiner Frau auf der Autobahn unterwegs gewesen, ohne deren Tod zu bemerken. Laut Polizeibericht habe der Mann die ganze Zeit vermutet, seine Frau würde schlafen - stattdessen war sie jedoch im Schlaf verstorben. An der Raststätte Wolfslake-West an der A10 bei Oranienburg habe der aus Polen stammende Mann schließlich einen Notarzt gerufen, weil seine auf dem Beifahrersitz vermeintlich schlafende Frau nicht mehr auf ihn reagierte.

Krebserkrankung führt vermutlich zum plötzlichen Tod  

Warum seine ebenfalls aus Polen stammende Frau einfach verstorben ist, konnte bisher noch nicht abschließend geklärt werden. Allerdings deuten Krebsmedikamente, die im Auto gefunden wurden, darauf hin, dass die 50-Jährige an einer schweren Erkrankung litt, in deren Folge sie wohl im Schlaf verstarb. Laut Polizei habe sich das Paar nach einem Urlaubsaufenthalt in Polen auf dem Rückweg in seinen Heimatort Bad Salzuflen befunden.

• Simon Nowak
Weiterlesen