Horror-Unfall nach Dreh: Fernsehkoch lässt sich unglaubliche Prothese anschrauben

Horror-Unfall nach Dreh: Fernsehkoch lässt sich unglaubliche Prothese anschrauben

Nach Dreharbeiten für die Koch-Show „Rosins Restaurant“ verliert Gastwirt Roman Schmoll seine rechte Hand - nun zeigt er seine ungewöhnliche wie praktische Prothese.

Nach Dreharbeiten zur Kabel 1-Sendung „Rosins Restaurant“ verliert Gastwirt Roman Schmoll bei einem Unfall seine rechte Hand. Jetzt äußert sich erstmals Fernsehkoch Frank Rosin selbst zu der Tragödie.

Roman Scholl verliert bei Böller-Unfall seine recht Hand  

Am Geburtstag seines Sohnes bringt dieser Papa Schmoll eine Silvester-Rakete, die er in einer Kiste gefunden hat. Schmoll zündet sie an, doch es passiert nichts. Als sie nach einem weiteren Versuch wieder nicht zündet, nimmt er sie in die Hand, wie Merkur.de berichtet. Das soll sich jedoch als fatale Entscheidung herausstellen, denn in diesem Moment explodiert die Rakete - in Schmolls Hand. Roman Schmoll erinnert sich genau an den schrecklichen Moment: „Ich habe einen Blitz gesehen. Und sofort verstanden, dass meine Hand weg ist. Sie lag zerfetzt in der Wiese. Da war ein großes Loch in meinem Arm. Überall Blut. Mein Sohn hat geschrien. Ich hatte unendliche Schmerzen. So schlimm, dass ich wollte, dass mich die Leute einschläfern.“

Auch interessant
Udo Lindenberg: Mit 4,7 Promille ins Krankenhaus!

Schmoll mit Hackebeil-Prothese: Fernsehkoch Frank Rosin meldet sich zu Wort

Bereits drei Monate nach dem tragischen Unfall steht Roman Schmoll wieder in der Küche seines Hotel-Gasthofs „Zur Post“ in Baierbrunn. Statt sich selbst zu bemitleiden, hat sich der 57-Jährige eine Prothese aus dem 3D-Drucker anfertigen lassen - und diese hat es in sich: Es ist ein Hackebeil, das dem Gastwirt die Arbeit in der Küche erleichtern soll. Eine Prothese ist eben nicht zwingend ein Handicap. Das ist offensichtlich Anlass genug für Fernsehkoch Frank Rosin, sich zu der Tragödie erstmals zu äußern. Auf Instagram richtet er seine Worte direkt an Roman Schmoll: „Lieber Roman, ich bewundere Deine Stärke. Mach weiter so.“ Dann erklärt Rosin: „Roman hat nach unseren gemeinsamen Dreharbeiten zu Rosins Restaurants bei einem schlimmen Unfall seinen Unterarm verloren. Wir waren alle sehr geschockt. Um so bewundernswerter ist es, dass er unerschütterlich weiter macht und in seinem eigenen Restaurant in Baierbrunn wieder kocht.“ Einen Roman Schmoll wirft so schnell wohl nichts aus der Bahn - das muss auch Frank Rosin lobend anerkennen...

• Simon Nowak
Weiterlesen