Wenn ihr euch diese Foltermethoden genauer anschaut, werden eure Knie ganz weich! Extrem grausam!

  • Foltermethode Kochen: Man tunkte die Menschen in kochendes Wasser, Wachs oder Öl, mit den Füßen voran. Ganz schlimme Verbrennungen.
  • Foltermethode Blutadler: Diese Methode aus dem Norden hat das Ziel, einen Adler in den Rücken des Opfers zu schneiden. Alternativ schneidet man die Rippen entlang der Wirbelsäule raus, um sie nach außen zu drücken und die Lungen zu entfernen.
  • Foltermethode Schiffsqual: Das Opfer wird mit einem Seil an den oberen Teil des großen Masts eines Schiffs gebunden. Dann wirft man es ins Wasser, immer wieder.
  • Foltermethode Zerlegung: Die Haut des Opfers wird langsam und intakt abgezogen.
  • Foltermethode römische Kerze: Eine Erfindung von Nero. Das Opfer wird an einen Pfahl gebunden und mit entflammbaren Harz eingerieben. Dann wird das Opfer angezündet, wie eine Kerze.

Seht hier 8 Foltermethoden, die im Mittelalter praktiziert wurden. Eines vorab, die folgende Bildstrecke ist perfide, brutal und die gezeigten Foltertechniken und Foltergeräte sind an Horror und Grausamkeit nicht zu überbieten. Schwache Gemüter sollten sich zweimal überlegen, ob sie sich das ansehen wollen.

Die perfidesten Foltermethoden der Geschichte

1. Kochen

Man tunkte die Menschen in kochendes Wasser, Wachs oder Öl, mit den Füßen voran.

2. Der Blutadler

Diese Methode aus dem Norden hat das Ziel, einen Adler in den Rücken des Opfers zu schneiden. Alternativ schneidet man die Rippen entlang der Wirbelsäule raus, um sie nach außen zu drücken und die Lungen zu entfernen.

3. Die Schiffsqual

Das Opfer wird mit einem Seil an den oberen Teil des großen Masts eines Schiffs gebunden. Dann wirft man es ins Wasser, immer wieder.

4. Die Zerlegung

Die Haut des Opfers wird langsam und intakt abgezogen.

5. Die römische Kerze

Auch interessant
Robert Wadlow: Der größte Mensch aller Zeiten endet tragisch

Eine Erfindung von Nero. Das Opfer wird an einen Pfahl gebunden und mit entflammbaren Harz eingerieben. Dann wird das Opfer angezündet, wie eine Kerze.

6. Die Mundbirne

Sie wird in die Vagina, in den Mund oder in den Hintern der Opfer eingeführt. Dann wird sie… gespreizt. 

7. Der Bambus

Man platziert das Opfer oberhalb einer Bambuspflanze. Diese Pflanze wächst 90 Zentimeter am Tag und durchbohrt schließlich den Körper des Opfers, das einen schlimmen Blutverlust erleidet. 

8. Der Beinbrecher

Die Beine des Opfers werden zwischen die Spitzen platziert, dann nähern sich die Spitzen an. Die Beine brechen und zerbröseln, das Opfer wird zum Schwerbehinderten. 

Fred Eilig
Bilder aus einer anderen Epoche: So sahen Bodybuilder zu Beginn des 20. Jahrhunderts aus

Bilder aus einer anderen Epoche: So sahen Bodybuilder zu Beginn des 20. Jahrhunderts aus


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen