Schwieriger Start für Corentin Tolisso: Trennt sich Bayern München jetzt von ihm?
Schwieriger Start für Corentin Tolisso: Trennt sich Bayern München jetzt von ihm?
Weiterlesen

Schwieriger Start für Corentin Tolisso: Trennt sich Bayern München jetzt von ihm?

FC Bayern plant im kommenden Sommer, seinen Kader drastisch umzugestalten. Das bedeutet nichts Gutes für Corentin Tolissos, dessen Abenteuer bei Bayern München nach einem schwierigen Saisonstart so schon bald wieder vorbei sein könnte.

In der Welt des Fußballs geht es manchmal ganz schnell – sowohl bergauf als auch bergab. Das bekommt auch der französische Starfußballer Corentin Tolisso jetzt am eigenen Leib zu spüren: Nach seinem Start bei Olympique Lyonnais, wird er in den französischen Nationalkader gerufen und kurz darauf im Sommer 2017 für die stolze Summe von 41,5 Millionen Euro von Bayern München eingekauft. Nach einer erfolgreichen ersten Saison (53 Spiele, 10 Tore und 7 Torvorlagen) mit den Bayern, wird er 2018 auch noch mit den Franzosen Weltmeister.

Ein schneller Abstieg

Was dann folgt, sieht für den Mittelfeldspieler leider nicht mehr ganz so rosig aus. Wenige Wochen nach der Weltmeisterschaft muss er schon wegen eines Kreuzbandrisses im Knie für mehrere Wochen aussetzen. Und die aktuelle Saison läuft auch nicht viel besser. Seit Anfang November wurde er lediglich vier Mal eingesetzt und seine Spielzeit in diesem Jahr beträgt insgesamt nur 15 Minuten.

Hinzukommt, dass auch der FC Bayern momentan einige Veränderungen durchmacht - angefangen mit dem Trainerwechsel von Niko Kovac zu Hans-Dieter Flick. Und dieser neue Trainer setzt lieber auf Joshua Kimmich als auf den Franzosen. Gut möglich also, dass Tolisso in der nächsten Sommerpause auf der Transferliste stehen wird.

Neue Ziele

Keine leichte Entscheidung, nachdem Tolisso einen recht vielversprechenden Start bei Bayern hingelegt hat und der Verein auch eine ungewöhnlich hohe Summe für den Franzosen bezahlt hatte. Tolisso ist seinerseits einem Wechsel gegenüber nicht abgeneigt, denn er erhofft sich mehr Spielzeit, um seine Karriere voranzutreiben. Auch Matt Hummels wünschte sich einen Transfer, weg von FC Bayern.

Bleibt also abzuwarten, wo es für den Franzosen nach der Sommerpause hingeht. Doch erst einmal steht die EM 2020 vor der Tür und dort wird er sicherlich gerne an der Seite seiner Landsmänner spielen...

Schwierige Herausforderung mit allen Klimmzug-Varianten
Auch interessant
Schwierige Herausforderung mit allen Klimmzug-Varianten
Von Maximilian Vogel
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen