Hertha-Spieler hat das Coronavirus: Ganze Mannschaft muss in Quarantäne
© Matthias Kern@Getty Images
Hertha-Spieler hat das Coronavirus: Ganze Mannschaft muss in Quarantäne

Hertha-Spieler hat das Coronavirus: Ganze Mannschaft muss in Quarantäne

Nachdem der DFB gestern bekannt gibt, dass die Bundesliga und die zweite Liga aufgrund der Corona-Pandemie bis mindestens 2. April unterbrochen wird, ist nun das erste Mal eine ganze Mannschaft von den Maßnahmen im Kampf gegen das Virus betroffen.

Obwohl der Profi-Fußball zur Zeit aufgrund des Coronavirus ebenfalls stillsteht, will Bundesligaverein Hertha BSC Berlin am heutigen Dienstag wieder mit dem Training beginnen. Doch daraus wird nichts. Ein Spieler wird positiv auf das Coronavirus getestet - das hat erhebliche Folgen für die Mannschaft!

Zweiwöchige Quarantäne

Der Hauptstadt-Verein Hertha BSC Berlin gibt heute bekannt, dass sich Mannschaft, Trainer und Funktionsteam in eine zweiwöchige häusliche Quarantäne begeben werden, nachdem ein Spieler positiv auf das Coronavirus getestet wird.

Mannschaftsarzt äußert sich

Der Mannschaftsarzt Ulrich Schleicher äußert sich in einer Pressemitteilung: "Der Spieler hat über die üblichen Symptome geklagt und wir haben ihn dann umgehend von der Gruppe getrennt". Die Identität des Spielers gibt der Verein jedoch nicht bekannt. Laut Informationen der Bild, soll es sich um den 22-jährigen Maximilian Mittelstädt handeln. Diese Spekulation hat der Verein allerdings noch nicht bestätigt.

Wann das Training wieder aufgenommen werden kann, steht in den Sternen:

Alle Spieler unseres Kaders müssen nun die nächsten zwei Wochen zu Hause bleiben, was auch einen individuellen Trainingsplan außer Haus ausschließt. Wir werden jetzt beobachten, ob noch weitere Fälle dazukommen, denn davon ist der Wiedereinstieg ins Mannschaftstraining abhängig.

"Das Wichtigste ist, dass sich alle nun an die Regeln halten"

Auch Herthas Geschäftsführer Michael Preetz äußert sich zu dem Fall: "Bei einer solch rasanten Entwicklung der Fallzahlen war es abzusehen, dass das Virus früher oder später auch im Mannschaftskreis ankommt". Weiter erklärt Preetz:

Das Wichtigste ist, dass sich alle nun an die Regeln halten. Wir müssen die Situation jetzt so annehmen, wie sie ist. Wann die Mannschaft wieder gemeinsam auf dem Platz stehen kann, ist derzeit noch offen. Bis dahin können die Jungs lediglich zu Hause täglich ein Stabilisationsprogramm durchführen, was ihnen unsere Athletiktrainer mit an die Hand gegeben haben.
Damir Ryspayev ist der verrückteste Eishockey-Spieler der Welt. Er greift ganz allein eine ganze Mannschaft an.
Auch interessant
Damir Ryspayev ist der verrückteste Eishockey-Spieler der Welt. Er greift ganz allein eine ganze Mannschaft an.
Die Mannschaft von Hertha BSC während des Trainings am 10. März 2020  Jan-Philipp Burmann@Getty Images

Während die Deutsche Fußball Liga zunächst nur bis zum 2. April mit allen Spielen aussetzt, hat die Stadt Berlin beschlossen, dass in der Hauptstadt bis zum 19. April nicht gespielt werden darf. Hoffen wir, dass die Mannschaft bis dahin gesund aus der Quarantäne entlassen werden kann.

Von Martin Gerst
Letzte Änderung
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen