Diese Punchline von Virgil Van Dijk trifft Ronaldo hart
© Getty Images
Diese Punchline von Virgil Van Dijk trifft Ronaldo hart

Diese Punchline von Virgil Van Dijk trifft Ronaldo hart

Bei der 64. Verleihung des Ballon d'Or macht Virgil Van Dijk aufgrund einer frechen Aussage gegen Cristiano Ronaldo von sich hören. Doch mit diesem Gegenwind hat er nicht gerechnet.

Messi - einsame Spitze

Am vergangenen Montag, den 2. Dezember 2019, treffen sich die ganz Großen der internationalen Fußballwelt anlässlich der 64. Verleihung des Ballon d'Or France Football in Paris.

Didier Drogba als Moderator wird die Ehre zuteil, LionelMessi seinen sechsten goldenen Ball zu verleihen. Der Argentinier führt somit nun alleine das Ranking der Spieler an, die den Ballon d'Or mehrmals erhalten, direkt vor Cristiano Ronaldo, der die Auszeichnung bereits fünf Mal abgeräumt hat. Doch der Unterschied zwischen den beiden Spielern liegt woanders, laut Ronaldo. Kritik übt dieser auch an Spielkollegen Neymar.

Der böse Sager von Van Dijk

Der Zweitplatzierte sorgt an diesem Abend mit einer Ansage über Cristiano Ronaldo für Schlagzeilen. Der Starkicker ist Drittplatzierter und bleibt dem Abend fern. Van Dijk wird zu Ronaldos Abwesenheit befragt und stellt eine Gegenfrage: "War Cristiano überhaupt ein Konkurrent?"

Für den Niederländer ist dies einfach ein Scherz, doch für andere ist diese Aussage alles andere als harmlos. Piers Morgan, ein britischer Journalist, kommt CR7 sofort zu Hilfe und ätzt gegen Van Dijk: "Nein, Cristiano ist ein weitaus brillanterer Spieler, in seiner Meisterschaft hast du nichts zu suchen."

Van Dijk muss sich also in den sozialen Medien rechtfertigen und findet die beste Antwort auf die kritischen Stimmen. Ob als Verteidiger oder bei der Ballon-d'Or-Verleihung, Virgil Van Dijk lässt nichts einfach so durchgehen:

Wenn ihr nicht nur auf das reagieren würdet, was in den sozialen Medien zu lesen ist, sondern euch das gesamte Interview angehört hättet, dann würdet ihr wissen, dass das ein Scherz war und ich die beiden über alles respektiere.
Von Maximilian Vogel
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen