Gesundheit: Nur Menschen mit einer bestimmten Fußform sollten Crocs tragen

Gesundheit: Nur Menschen mit einer bestimmten Fußform sollten Crocs tragen

Crocs werden oft für ihr farbenfrohes Auftreten und ihren Komfort gefeiert, aber sind sie auch das richtige Schuhwerk für gesunde Füße? Wir haben die verblüffende Antwort von Fußspezialisten.

Ob am Strand, bei der Gartenarbeit oder in der Stadt: Viele Menschen tragen im Sommer nur allzu gerne Crocs. Die HuffPost hat diese jetzt genauer unter die Lupe genommen und danach gefragt, was Podologen von den quietschbunten Schuhen halten.

Überraschende Einschätzung

Laut Dr. Megan Leahy sind die Schuhe nicht dazu geeignet, für eine längere Dauer getragen zu werden: "Die Schuhe sind nicht gut für die Fersen. Ist die Ferse instabil, nehmen die Zehen eine Art Greifstellung ein. Das führt zu Tendinitis (eine Sehnenentzündung), deformiert die Zehen und es können Nagelprobleme, Hühneraugen und Schwielen entstehen."

Dr. Alex Kor führt des Weiteren aus, dass der Schaft eines Schuhs von großer Bedeutung ist. Beugt sich der Fuß im Schaft, bekommen viele Menschen Schmerzen davon. Das ist genau das Problem bei Crocs: Deren Schaft ist ein wenig zu biegsam.

Nur wenige Menschen sollten Crocs tragen

Auch interessant
Wenn du rot anläufst, wenn du Alkohol trinkst, musst du wirklich aufpassen!

Es gibt allerdings zwei Ausnahmefälle, in denen zum Tragen von Crocs sogar geraten wird: Menschen mit hohem Spann und solche, die Ödeme an den Beinen oder Knöcheln haben, können die Schuhe problemlos für mehrere Stunden am Tag tragen.

Ein weitere Nachteil der Schuhe: Sie bieten keinen richtigen Halt, sodass viele Kinder, die die Schuhe besonders gerne tragen, oft in ihnen fallen. Dann lieber festes Schuhwerk oder ein paar gute Sandalen. Die sollte man aus guten Gründen übrigens mit Socken tragen. Schick ist zwar anders, aber die Gesundheit geht vor.

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen