Syrischer Flüchtling mit zwei Ehefrauen: Jetzt greift ein Ex-Polizist durch
Syrischer Flüchtling mit zwei Ehefrauen: Jetzt greift ein Ex-Polizist durch
Syrischer Flüchtling mit zwei Ehefrauen: Jetzt greift ein Ex-Polizist durch
Weiterlesen

Syrischer Flüchtling mit zwei Ehefrauen: Jetzt greift ein Ex-Polizist durch

Neues Kapitel im Fall von Ahmad A. Obwohl die Vielehe in Deutschland verboten ist, durfte er als syrischer Flüchtling seine zweite Ehefrau nach Deutschland nachholen. Darüber ist eine hitzige Diskussion entbrannt. Jetzt hat ein Ex-Polizist Klage eingereicht.

Ahmad A. lebt mit zwei Ehefrauen und seinen sechs Kindern im Kreis Pinneberg (Schleswig-Holstein). Er 2015 war mit seiner Familie aus Aleppo geflüchtet. Jetzt lebt die Familie in einem kleinen Haus, das von der Gemeinde gestellt und von dem Jobcenter bezahlt wird. Mittlerweile hat die Familie einen Flüchtlingsstatus bewilligt bekommen und darf drei Jahre in Deutschland bleiben. Der Kreis Pinneberg argumentiert, die Mutter und zweite Ehefrau habe nur zum Wohle der Kinder einreisen dürfen. Ein Ex-Polizist will diese Argumentation nicht gelten lassen und klagt. Mehr dazu im Video.

Von Fred Eilig
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen