Omikron: Bedeutet die Corona-Ansteckung von Hirschen die Entwicklung einer neuen Variante?

Eine Gruppe von Hirschen wurde in der Nähe von New York, USA, positiv auf die Omikron-Variante getestet. Die Nachricht könnte das Auftreten einer neuen Variante induzieren, die von den Tieren abstammt.

In New York, USA, wurden Hirsche positiv auf die Omikron-Variante getestet. Auch wenn diese Nachricht keine alarmierende Ansteckung darstellt, könnte sie dennoch auf die Ankunft einer neuen Variante hindeuten, die resistenter ist als die Omikron-Variante.

Die von Reuteurs berichtete Geschichte wird von einem Forscher namens Kuchipadi enthüllt. Er behauptet, dass er das Vorhandensein von Covid-19 bei Hirschen auf Staten Island festgestellt hat.

Das Auftreten einer neuen Variante?

Die Ansteckung von Menschen auf Tiere würde für Ärzt:innen und Forscher:innen das Auftreten einer neuen Variante in der Zukunft bedeuten. Der Forscher, der diese Entdeckung gemacht hat, sieht die Möglichkeit einer hartnäckigeren Variante des Virus.

In der Geschichte, die von Reuteurs enthüllt wurde, weist der Forscher darauf hin, dass das Risiko einer Veränderung des Virus größer ist, wenn es durch ein Tier übertragen wird und sich möglicherweise an anderen Orten ausbreitet.

Neue tierische Spuren des Virus

Von den 130 Tieren, die für die Tests "eingefangen" wurden, wiesen 15 Prozent spezifische Antikörper gegen das Virus auf. In Ohio in den USA wurden bereits Hirsche als Träger des Virus nachgewiesen.

Den Behörden war diese Besonderheit im August 2021 aufgefallen, also während der Sommersaison des vergangenen Jahres. Bisher hat noch keine Studie eine direkte Ansteckung von Mensch zu Tier nachgewiesen.

Dies ist jedoch ein Zeichen dafür, dass sich die Grundform Omikron weiterentwickelt hat. Die zelluläre Veränderung des Virus, das durch den Hirsch geht, stellt einen weiteren Schritt in Richtung dieser Veränderung der Krankheit selbst dar. Auch bei Ratten wurden kürzlich beunruhigende Beobachtungen festgestellt, dies könnt ihr hier nachlesen.

Nach Omikron: Neue Corona-Variante bei Tieren entdeckt Nach Omikron: Neue Corona-Variante bei Tieren entdeckt