Handy geraubt: Frédéric von Anhalt verliert Nummern seiner 30-40 Betthäschen

Handy geraubt: Frédéric von Anhalt verliert Nummern seiner 30-40 Betthäschen

Prinz Frédéric von Anhalt steht unter Schock. Das Auto des 76-Jährigen wird von Dieben aufgebrochen und leer geräumt. Dabei wird auch sein Handy mit sehr pikanten Kontakten geklaut...

Prinz Frédéric von Anhalt ist als Lebemann bekannt. Doch die letzten Nachrichten über den Witwer von Hollywood-Legende Zsa Zsa Gabor geben Grund zur Besorgnis: Nach einer durchgefeierten Nacht muss er sich einer Not-OP unterziehen. Und nun folgt schon der nächste Schock für den Prinzen...

Ein wahrer Alptraum für den Prinzen

In Los Angeles wird Frédéric Opfer von Kriminellen, die in der Nacht sein Auto aufbrechen. Die Täter klauen seine Louis-Vuitton-Tasche, eine Brille von Cartier und einen 4.000 Dollar teuren Gucci-Trainingsanzug. Insgesamt schätzt der Prinz den Wert der geklauten Gegenstände auf 25.000 Dollar.

Doch schlimmer als der Verlust der Wertgegenstände ist der Verlorengehen seines Smartphones, denn wie der 76-Jährige im Interview mit der Abendzeitung verrät, enthält dieses Handy einige pikante Nummern: "Insgesamt habe ich drei Smartphones. Eins für Familie und Freunde, ein zweites für Businesskontakte und das Dritte ist nur für Sex."

Sex-Handy ist weg

Und genau dieses Telefon haben die Diebe mitgehen lassen. Schlimmer hätte es für den Bling-Bling-Prinzen nicht kommen können, denn auf dem Sex-Telefon sind die Nummern von 30 bis 40 Frauen gewesen, mit denen der Prinz laut eigener Aussage sich mal gerne auch im Auto amüsiert. Oder wie der Hollywood-Witwer sich ausdrückt: "Wenn ich nachts rausgehe, will ich vielleicht noch Sex haben, deshalb hatte ich mein drittes Handy auch heute Nacht dabei. Jetzt sind meine Sex-Kontakte weg."

Auch interessant
Sexleben: Mit diesen Übungen trainiert ihr gezielt, um im Bett länger Spaß zu haben!

Deshalb ruft er nun seine Gespielinnen auf, sich bei ihm zu melden:  "Frauen, mit denen ich den letzten zwei Jahren Sex hatte, sollen mich bitte irgendwie kontaktieren. Ich möchte nicht auf dem Trockenen stehen." Bleibt zu hoffen, dass sich der Prinz bis zur Kontaktaufnahme der Damen von seinem Schock erholt hat. Und sich auch wieder mit einem Vorrat von seinen Pillen eingedeckt hat, die, wie ihr im Video erfahrt, ebenfalls nun in Besitz der Diebe sind.

Martin Gerst
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen