Deshalb warnt eine Islam-Expertin eindringlich vor dem Familiennachzug von Flüchtlingen

Die islamkritische Migrationsforscherin Necla Kelek warnt eindringlich vor dem Familiennachzug. Doch ihre Begründung ist umstritten.

Deshalb warnt eine Islam-Expertin eindringlich vor dem Familiennachzug von Flüchtlingen
Weiterlesen
Weiterlesen

Führt der Familiennachzug zu Integrationsproblemen?

Kelek argumentiert, der Familiennachzug von Flüchtlingen hemme die Integration. Durch den Nachzug der Familienmitglieder ermögliche man Parallelgesellschaften. Die Zuwanderer könnten „unter sich bleiben“ und müssten sich gar nicht erst integrieren. Außerdem sende der Familiennachzug „das falsche Signal an Menschen in den Heimatländern“.

Gegenthese: Integration ohne Familie nicht möglich

Die Gegenseite argumentiert genau andersherum. Integration könne erst gar nicht gelingen, wenn die Trennung vom Ehemann, der Ehefrau oder den eigenen Kindern einen Menschen belaste. So setzt sich etwa die SPD für den Familiennachzug von Schutzbedürftigen ein. Sie sieht in ihm auch eine „humanitäre Verpflichtung“ (Ralf Stegner, SPD).

Familiennachzug sorgt für hitzige Debatten

Der Familiennachzug ist auch mit Blick auf die Regierungsbildung ein schwieriges Thema. Die Union will ihn für subsidiär Schutzbedürftige weiter aussetzen, die SPD hingegen wieder zulassen. Necla Kelek gießt mit ihren Äußerungen Öl ins Feuer. In Interviews meldet sie sich gerne mit provokanten Thesen zu Wort.

Corona-Comeback? RKI warnt Deutschland vor schwierigem Herbst Corona-Comeback? RKI warnt Deutschland vor schwierigem Herbst