Danni Büchner über ihre Trauer: "Die Zeit heilt einen Scheißdreck!"

Danni Büchner über ihre Trauer: "Die Zeit heilt einen Scheißdreck!"

Noch am Montag sieht man Danni Büchner gut gelaunt bei einem Konzert von Pietro Lombardi im Megapark. Kurze Zeit später zeigt sich jedoch: Die Witwe trauert immer noch und scheint einfach nicht loslassen zu können.

Nach dem Verlust ihres Manns Jens Büchner versucht die Mallorca-Auswanderin ihr Leben so gut es geht weiterzuleben. In einer Story, die sie auf Instagram postet, wird jetzt aber klar, dass ihr das alles andere als leicht fällt.

Pietro Lombardi macht Danni glücklich

Am Montag zeigt sich Danni mit ihren Kindern gut gelaunt auf einem Konzert, das Sänger Pietro Lombardi im Megapark auf Mallorca gibt. Der beliebte ehemalige "DSDS"-Gewinner scheint bei Familie Büchner laut VIP für unbeschwerte Momente zu sorgen. Lange hält die gute Laune allerdings nicht an.

Nur ein paar Tage nach dem Konzert teilt Danni ihren Fans unverblümt mit, wie ihr es momentan geht: "Die Zeit heilt einen Scheißdreck!" Schon Wochen zuvor postet sie ein Zitat, das zeigt, wie sehr sie nach dem Tod ihres Mannes noch immer leidet: "Wenn mich das nächste Mal jemand fragt, ob ich 'immer noch' trauere, dann werde ich einfach sagen: 'Ja, denn er/sie ist immer noch tot!'"

Mit den Gedanken immer bei Jens

Auch interessant
Harsche Kritik: Gefährdet Netflix unsere Jugend?

Auch in anderen Posts macht sie deutlich, dass sie den Vater ihrer Zwillinge schmerzlich vermisst, aber versucht, für die Familie stark zu sein: "17.11.2018 (Jens Todestag). Und trotzdem muss ich lächeln, für meine Kinder. Ich weiß du bist immer bei uns."

Nach allem, was Daniela durchmachen musste (u.a. ist sie in einen Autounfall verwickelt und muss um ihren kleinen Sohn bangen), wäre es ihr zu wünschen, wenn endlich ein wenig mehr Ruhe in ihr Leben einkehrt und sie in aller Ruhe trauern kann.

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen