Nach Attacke auf UFC-Rivalen: Polizei stellt Haftbefehl gegen Conor McGregor aus
Nach Attacke auf UFC-Rivalen: Polizei stellt Haftbefehl gegen Conor McGregor aus
Nach Attacke auf UFC-Rivalen: Polizei stellt Haftbefehl gegen Conor McGregor aus
Weiterlesen

Nach Attacke auf UFC-Rivalen: Polizei stellt Haftbefehl gegen Conor McGregor aus

Von Fred Eilig
Letzte Änderung

Conor McGregor ist nach einem Pressetermin in New York völlig ausgerastet. Nun droht dem UFC-Star der Knast – und das Karriereende. Die Bilder des Vorfalls (s. Video) sind schockierend.

Letztes Jahr sorgte der irische MMA-Kämpfer mit seinem Millionen-Boxevent gegen Floyd Mayweather weltweit für Aufsehen. Nun verlor er bei einer Pressekonferenz die Nerven und sorgte für einen Eklat.

Der 29-Jährige ist auf den Bus seines Rivalen Khabib Nurmagomedov losgegangen. Bühne des Showdowns war der Backstage-Bereich des Barclays Center im Stadtteil Brooklyn. Der ehemalige zweifache UFC-Weltmeister bewarf gemeinsam mit seiner Gefolgschaft den Bus von Khabib mit Gegenständen. Dabei ging eine Scheibe zu Bruch. Die umher wirbelnden Glassplitter verletzten einen Mann, der sich im Bus befand, am Kopf. Er musste mit Schnittwunden ins Krankenhaus gebracht werden. Khabib Nurmagomedov soll am Samstag um einen der alten Titel McGregors kämpfen.

UFC-Chef Dana White ist bestürzt und wütend. Er erklärt, es sei bereits Haftbefehl gegen McGregor erlassen worden. Dana ist sich sicher: „Dafür geht er in den Knast.“ Grund für die Attacke: McGregor wollte sich an UFC-Star Khabib Nurmagomedov rächen, da dieser zwei Tage zuvor McGregors Kumpel und Sparring-Partner Artem Lobov in einem Hotel angepöbelt hatte. Laut TMZ Sports hat sich McGregor der Polizei gestellt.

Mehr News zu Conor McGregor:

Fan erinnert Conor McGregor an bittere Niederlage: Er antwortet voller Demut

Conor McGregor in Coffeeshop in Amsterdam erwischt

Floyd Mayweather blamiert sich mit McGregor-Spott


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen