Khabib Nurmagomedov lässt McGregor hart bezahlen, dass er in Rente geht!

Khabib Nurmagomedov lässt McGregor hart bezahlen, dass er in Rente geht!

Conor McGregors Ankündigung, in Rente zu gehen, lässt die Gemüter in der UFC-Welt hoch gehen! Mit gerade einmal 30 Jahren verabschiedet sich der Spitzenkämpfer völlig unerwartet. Jetzt lässt ihn sein großer Rivale Khabib Nurmagomedov hart dafür bezahlen! 

Dass Conor McGregor in Rente geht, wird immer wahrscheinlicher, auch wenn immer noch Zweifel daran bestehen. Auch wenn er seinen Rücktritt offiziell gemacht hat, können die Fans einfach nicht glauben, dass er einfach alles von heute auf morgen aufgibt. Da kann man nicht anders als zu denken, dass der Ire dem Stärkeren nachgegeben hat. Wenn er niemals in den Ring zurückkehrt, dann kann man das nur schwerlich nicht als Ausdruck der Schwäche seitens eines ehemaligen Champions interpretieren, der sich nicht mehr dazu in der Lage fühlt, seinen Thron zurückzuerobern. Und Khabib Nurmagomedov scheint genau das zu denken.

"Es kann nur einen König geben"

Der russische Kämpfer hat ein Foto auf seinem Twitter-Account veröffentlicht, um darauf zu reagieren, dass sein größter Feind in Rente geht. "Es kann nur einen König des Dschungels geben. Einen einzigen." Eine Provokation seitens des Leichtgewichtschampions der UFC, die nicht anders zu erwarten war. Wir sind vor allem gespannt, ob McGregor darauf reagieren wird. Zweifellos wird es Khabib ein großes Vergnügen sein, zu versuchen, noch einmal seine Überlegenheit zu demonstrieren, wenn sich ihm die Gelegenheit bietet.

Auch interessant
Sensations-Comeback: Dwayne Johnson verkündet seine Rückkehr in den WWE-Ring !

Auch andere große Stars der UFC haben sich zu diesem Thema geäußert. Dana White hat seinem Spitzenkämpfer alles Gute gewünscht, während sich andere darüber lustig gemacht und die Neuigkeit nicht ernstgenommen haben, wie zum Beispiel Michael Bisping oder Tai Tuivasa. Ronda Rousey, die seit zwei Jahren in Rente ist und inzwischen beim Catchen bei der WWE antritt, hat McGregor unter den legendären "Rentnern" willkommen geheißen.

Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen