Dustin Poirier schlägt Conor McGregor Rematch vor: Die Antwort des Iren ist vernichtend

Dustin Poirier schlägt Conor McGregor Rematch vor: Die Antwort des Iren ist vernichtend

Dustin Poirier schlägt Conor McGregor als Einstiegskampf nach seiner Niederlage gegen Khabib eine Revanche vor, doch der Ire ist nicht sonderlich begeistert von der Idee...

Die UFC 242 in Abu Dhabi hat wieder einmal bestätigt, wer der Champion im Leichtgewicht ist. Khabib Nurmagomedov ist mit 28 Siegen in Folge momentan die ungeschlagene Nummer eins der UFC, und es wird immer schwieriger, einen würdigen Gegner für ihn zu finden.

Eine logische Revanche

Am Ende von zweieinhalb Runden beeindruckender Dominanz des Russen, besiegt er Dustin Poirier mit einem gekonnten Rear Naked Choke und holt sich den Titel in seiner Gewichtsklasse zurück. Während The Eagle noch immer von einem Superfight gegen sein Vorbild Georges St-Pierre träumt, hat sein Opfer dieses Abends bereits ganz andere Pläne, die auch nicht schlecht klingen.

In einem Tweet verkündet Dustin Poirier wenige Stunden nach seiner Niederlage gegen Khabib, dass jetzt als nächster Kampf eigentlich eine Revanche gegen Conor McGregor dran wäre. „Ich glaube, der nächste logische Schritt wäre eine Revanche von mir und Conor.“ Die beiden Männer haben bereits im September 2014 anlässlich der UFC 178 das Vergnügen.

Gibt es ein Rematch?

Damals wird der Ire von aller Welt gehypt, und dank einer schönen Siegesserie steigt sein Ansehen in der UFC. Die beiden Gegner treten in der Kategorie der Federgewichte gegeneinander an, um herauszufinden, wer als erstes einen Title Shot bekommen kann. Der Kampf ist schon nach kürzester Zeit entschieden – in Höchstform erzielt McGregor nach 1 Minute 46 ein KO. Und The Notorious hat diesen Sieg nicht vergessen.

Auch interessant
Deshalb sieht man bei Jennifer Aniston in "Friends" immer die Brustwarzen durch die Kleidung
„Ich habe dich in 90 Sekunden auf die Matte befördert, mein Freund. Du hättest ehrfürchtiger von mir sprechen sollen. Ich bin nicht der Nächste, Ar***loch, ich bin der Einzige. McGregor ist das Ziel. So wird es immer sein. Wenn du das einsiehst, überlege ich es mir vielleicht.". #GoneIn90seconds #NicCage #AJolie

Natürlich stellt Conor Forderungen für eine solche Revanche, die angesichts der letzten Leistungen der beiden und dem Ranking im Leichtgewicht durchaus Sinn ergeben würde. Doch je mehr Zeit vergeht, desto stärker werden die Zweifel, dass der Ire überhaupt für einen anderen Gegner als Khabib Nurmagomedov zurück in den Ring steigt...

Martin Gerst
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen