Der Krieg zwischen den großen MMA-Kämpfern artet aus: Jetzt drohen Konsequenzen!

Der Krieg zwischen den großen MMA-Kämpfern artet aus: Jetzt drohen Konsequenzen!

Nach dem inzwischen gelöschten Tweet von Conor McGregor, in dem er die Frau von Khabib Nurmagomedov beleidigte, ging der Krieg weiter. Und das in einem solchen Ausmaß, dass jetzt Konsequenzen drohen...

Da sie sich nun nicht mehr in einem angemessenen Rahmen, das heißt, sich im Ring gegenseitig an die Gurgel gehen können, weil beide Kämpfer immer noch suspendiert sind – und einer von ihnen sogar "in Rente" gegangen ist - beschimpfen sich Conor McGregor und Khabib Nurmagomedov nun auf Twitter. Und auch wenn Trashtalk beim Kampfsport seinen anerkannten Platz hat, gehen die beiden Rivalen immer weiter. So weit, dass inzwischen sogar Dana White Konsequenzen zieht, um den Ruf seiner Organisation zu retten.

Twitter-Krieg artet aus 

Der Austausch von Tweets, den ihr in unserem Video nachverfolgen könnt, beinhaltet wie üblich die Themen, die wir schon kennen: Von Doping-Anschuldigungen bis hin zu den alten Drohungen von 2016 ist alles dabei, und zwar vor allem auch schwerwiegendere Themen wie religiöse Traditionen oder die Anklage wegen sexueller Belästigung, die in Irland gegen Conor McGregor läuft... Auf Nachfrage von Yahoo hat Dana White angekündigt einzugreifen: "Ich weiß über den Austausch zwischen Khabib und Conor in den sozialen Netzwerken Bescheid. Die Situation hat ein Niveau erreicht, das nicht mehr akzeptabel ist. Wir werden die erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um zwischen den beiden Parteien zu vermitteln und die Situation intern zu klären."

Auch interessant
Dana White macht den Kampf zwischen Conor McGregor und Khabib Nurmagomedov konkret

Conor McGregor ist vermutlich von der UFC und seinem Kommunikationsteam vorgewarnt worden und hat versucht, den Brand etwas einzudämmen: "Ich will weiter voranschreiten, mit meinen Fans aller Religionen und aller Kulturen. Alle Glaubensrichtungen fordern uns dazu auf, besser zu werden. Es gibt für uns alle nur eine Welt. Jetzt sehen wir uns im Ring wieder." Sehr niedlich. Und das Wort "Rente" hat offenbar auch nicht in allen Ländern dieselbe Bedeutung. 

• Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen