Jacob Blake: Entsetzte Stars äußern sich nach erneuter Polizeigewalt gegen Schwarze
Jacob Blake: Entsetzte Stars äußern sich nach erneuter Polizeigewalt gegen Schwarze
Weiterlesen

Jacob Blake: Entsetzte Stars äußern sich nach erneuter Polizeigewalt gegen Schwarze

Wieder einmal greift die US-amerikanische Polizei zur Gewalt. Ihr neues Opfer? Der 29-jährige Familienvater Jacob Blake. Nun melden sich die Stars völlig entsetzt zu Wort.

Ein neues Opfer der US-amerikanischen Polizei schwebt aktuell in Lebensgefahr. In Wisconsin und über die Staatsgrenzen hinaus herrscht völliges Entsetzen. Aufzeichnungen zeigen, wie ein Polizist dem 29-jährigen Familienvater Jacob Blake sieben Kugeln in den Rücken schießt.

Polizeigewalt an der Tagesordnung

Für viele Amerikaner steht fest, dass es sich hierbei ohne Zweifel um einen weiteren Gewaltakt der Polizei handelt. Am Folgeabend versammeln sich daraufhin Tausende Demonstranten in der Stadt Kenosha zur Unterstützung des niedergeschossenen Jacob Blake. Dabei rufen sie "Keine Gerechtigkeit, kein Frieden!". Die Botschaft ist klar.

Auch wenn uns solche Vorfälle immer wieder schockieren, sind sie für Tausende Bürger der USA mittlerweile alltäglich geworden. Seit mehreren Monaten findet daher die Bewegung Black Lives Matter immer stärkeren Zuwachs und auch die Stars engagieren sich im Kampf gegen den Rassismus und fordern Gerechtigkeit.

Prominente Unterstützung für Jacob Blake

Entsetzen und Wut erschüttern die Menschen, wenn sie die Bilder von Jacob Blake sehen. Einige NBA-Stars, die selbst schwarz sind, haben sich bereits zu dem Vorfall zu Wort gemeldet. Unter ihnen auch der NBA-Superstar LeBron James. In einem Twitter-Beitrag prangert der Basketballspieler die Methoden der US-Polizei an:

Und ihr fragt euch alle, warum wir sagen, was wir über die Polizei sagen!! Kann mir bitte jemand sagen, was zum Teufel das ist????!!! Noch ein weiterer schwarzer Mann wird zur Zielscheibe. Diese Scheiße ist so schlimm und so traurig. Seine Familie und UNSER VOLK tut mir so unglaublich leid!!

Kommt mit den Wahlen bald mehr Gerechtigkeit?

Er fordert Gerechtigkeit, aber auch tiefgreifende Veränderung! Gegenüber dem Sender TNT erklärt er:

Meine Gebete gehen an die Familie von Jacob Blake und ich hoffe, wir können etwas ändert. Es beginnt im November ,und aus diesem Grund habe ich meine Initiative 'More Than A Vote'* ins Leben gerufen. Um den Leuten deutlich zu machen, was passieren kann, wenn sie nicht wählen gehen.“

More Than A Vote ist eine von Künstlern und Sportlern gegründete Initiative, die die afroamerikanische Community dazu anregen soll, bei der nächsten Präsidentenwahl wählen zu gehen.

LeBron James ist nicht der Einzige, der auf die Vorfälle reagiert. Neben ihm tun auch andere Basketballspieler wie George Hill und Donovan Mitchell ihr Entsetzen kund. Der Vorfall sorgt aktuell für eine heftige Protestwelle, die nach George Floyds Tod aufs Neue droht, zu eskalieren. Weitere Informationen findet ihr in unserem Video.

Von Martin Gerst

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen