Bauer sucht Frau: Nach Horror-Diagnose sagt Gerald seiner Anna ein letztes Mal „Tschüss“
Bauer sucht Frau: Nach Horror-Diagnose sagt Gerald seiner Anna ein letztes Mal „Tschüss“
Bauer sucht Frau: Nach Horror-Diagnose sagt Gerald seiner Anna ein letztes Mal „Tschüss“
Weiterlesen

Bauer sucht Frau: Nach Horror-Diagnose sagt Gerald seiner Anna ein letztes Mal „Tschüss“

Von Fred Eilig
Letzte Änderung

Das Traumpaar der 13. Staffel von „Bauer sucht Frau“ sind eindeutig Farmer Gerald und seine Anna. Doch eine schlimme Diagnose stellt das junge Glück der beiden auf eine harte Probe. Jetzt sagt Gerald seiner Anna ein letztes Mal „Tschüss“.

Gerald und seine Anna sind ein Herz und eine Seele, doch vor Kurzem bekam der schmucke Landwirt eine Diagnose, die seine Welt auf den Kopf und die junge Liebe der beiden auf eine harte Probe stellt.

Schlimme Diagnose für Gerald

Gerald leidet unter dem Guillain-Barré-Syndrom, einer Nervenkrankheit, die zum Tod führen kann. Um sich zu erholen, blieb er zuletzt einen ganzen Monat bei seiner geliebten Anna in Essen. Dort gönnte er sich ruhige Spaziergänge, um langsam wieder fit zu werden. Auf Instagram postete er ein Bild von sich und schrieb dazu: „Heute ersten unbetreuten Spaziergang gemacht, mein Schatz musste leider arbeiten! Es geht mir soweit wieder besser, ich kann wieder alles selbst machen.”

Gerald verabschiedet sich

Bevor sich die beiden ihren großen Traum erfüllen und endlich heiraten können, muss Gerald aber wieder zurück nach Namibia. Nach der letzten emotionalen Zeit fiel es dem Paar umso schwerer, sich voneinander zu verabschieden. Auf Instagram ließ Anna ihren Gefühlen freien Lauf und schrieb: „Der erste zusammen verbrachte Monat war voller nicht unbedingt schöner Ereignisse, trotzdem hat uns die emotionale Zeit nicht geschwächt, sondern noch mehr zusammengeschweißt! Ich liebe dich, Gerald, und ich kann die Zeit kaum erwarten, wenn keiner mehr von uns zum Flughafen gebracht werden muss.“

Nach der Hochzeit will Anna endlich zu ihrem Schatz nach Namibia ziehen, dann hat die Fernbeziehung endlich ein Ende. Sie ist jetzt schon voller Vorfreude: „Zum Glück müssen wir nur noch ein Mal „Tschüß“ sagen, um danach das gemeinsame Leben in vollen Zügen genießen zu können” schreibt die Polin weiter. Bei so viel Liebe kann Gerald doch gar nicht anders, als wieder gesund zu werden!

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Narumol kann nicht mehr. Jetzt zieht Josef endgültig die Notbremse!

Frau sucht Liebespartner von vor 15 Jahren: Sie hat eine Überraschung für ihn!


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen