Klinisch tote Mutter gebärt Baby: Dann erleben die Ärzte ein Wunder!

Klinisch tote Mutter gebärt Baby: Dann erleben die Ärzte ein Wunder!

Eine Mutter bringt ihr Kind per Kaiserschnitt zur Welt. Dann versagt das Herz der Mutter. Die Ärzte erklären sie für klinisch tot, doch dem Baby geht es gut. Dann kommt ihr Mann, um sich von ihr zu verabschieden...

Erst an vor wenigen Wochen sorgte der kleine Mattheo (1) mit seinem Weihnachtswunder für Schlagzeilen, jetzt folgt die nächste Klinik-Sensation. Dieses Mal geht es um eine extrem kritische Situation bei einer Geburt.

Klinisch tot

Melanie Pitchard wird mit Wehen ins Krankenhaus eingeliefert. Ihr Mann Doug begleitet sie und ist bei ihr, als sie sagt, ihr ist schwindelig. Die Ärzte wissen nicht, was mit Melanie los ist und betten sie anders, in der Hoffnung, das würde helfen. Doch plötzlich lässt Melanie ihren Kopf fallen und hört auf zu atmen. Die Ärzte reagieren schnell und bringen sie in den OP. Dort steht an erster Stelle das Baby, das per Kaiserschnitt gesund und munter zur Welt gebracht wird. Doch Melanie zeigt schon seit zehn Minuten kein Lebenszeichen mehr. Sie ist klinisch tot.

Ein Wunder

Ihr Mann Doug wird geholt, er soll sich von seiner Frau verabschieden. Fruchtwasser war offenbar in ihren Kreislauf gelangt und führt zu einem Herzstillstand. Die Ärzte können nichts mehr für die junge Mutter tun. Doug flüstert ihr zu: "Ich liebe dich. Wenn du irgendwoher Kraft zum Kämpfen herbekommst, kämpfe!" Und dann passiert das Unglaubliche: Melanie wacht auf und fragt nach ihrem Baby. Ein wahres Wunder! Mutter und Tochter sind nun wohlauf und können nach wenigen Tagen bereits das Krankenhaus verlassen, wie CBN berichtet.

• Fred Eilig
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen