Was die Führerscheinprüfung über eure Intelligenz aussagt

Was die Führerscheinprüfung über eure Intelligenz aussagt

Ihr seid oft durch die praktische Führerscheinprüfung gefallen und fragt euch, was mit euch nicht stimmt? Wir verraten euch, was das Durchfallen über eure Intelligenz aussagt.

Wenn ihr fünf Mal bei der Führerscheinprüfung durchfallt, seid ihr deswegen nicht dumm, ganz im Gegenteil. Dies zeigt eine Studie, die in The Independent veröffentlicht wurde und in der sich herausgestellt hat, dass Menschen mit Hochschuldiplomen weniger Chancen haben, die Prüfung im ersten Versuch zu bestehen.

Laut einer englischen Studie ist es ein Zeichen von Intelligenz, wenn man seine Führerscheinprüfung nicht beim ersten Mal besteht. Die Studienergebnisse, die vor Kurzem von The Independent veröffentlicht wurden, zeigen, dass Menschen, die als „intelligenter“ gelten, länger brauchen, um ihren Führerschein zu bestehen.

Einfacher für „praktisch Veranlagte“

Die Studie wurde von der Versicherungsgesellschaft DriveXpert an 1564 Fahrern durchgeführt, die ihren Führerschein in England absolvierten. Die Firma hat sie vor allem zu ihren Schulabschlüssen und ihrer beruflichen Tätigkeit befragt. Die Ergebnisse zeigen, dass 51% der Hochschulabsolventen ihre Prüfung beim ersten Mal bestanden, während es bei den Fahrern ohne Hochschulabschlüsse 59% waren.

Laut DriveXpert haben Menschen mit einer „theoretischen Veranlagung“ größere Schwierigkeiten, den Führerschein zu bekommen als „praktisch Veranlagte“. Wenn man also erst beim fünften Versuch die Führerscheinprüfung besteht, kann das ein Anzeichen dafür sein, dass man ein Genie ist. Ein kleiner Trost für alle, die am Führerschein verzweifeln...

• Carina Levent
Weiterlesen