Toyota GT86 : Preis, Technische Daten: Das eigenwillige Coupé im Video

Während die europäische Konkurrenz auf den Turboantrieb setzt, baut Toyota einen Saugmotor in seinen kleinen Sportwagen ein. Ein tolles Rezept, denn der GT 86 garantiert puren Fahrspaß.

Preis: ab 29.990 Euro, zuzüglich Versicherungszuschlag

29.990 Euro: So lautet der offizielle Preis für den Toyota GT 86, allerdings kommt noch ein ökologischer Versicherungszuschlag von 3.000 Euro oben drauf. Etwas günstiger ist da der "Zwilling" des GT 86, der Subaru BRZ (29.950 Euro). Die französische Konkurrenz ist etwas kostspieliger. Der Peugeot RCZ ist im Handel für 33.100 Euro erhältlich, plus Malus von 1.600 Euro.  

Erscheinungsdatum: Redesign im Oktober 2014  

Der Toyota GT 86 ist das Ergebnis einer Kooperation zwischen Toyota und dem japanischen Fahrzeughersteller Subaru. Die erste Version dieser Zusammenarbeit kam im April 2012 auf denn Markt, doch im Oktober 2014 verpasste Toyota seinem Sportcoupé ein kleines Lifting. Der BRZ wurde nicht so liebevoll behandelt und ist in unveränderter Form seit September 2012 im Handel erhältlich.

Power: 200 PS unter der Haube

Der japanische Hersteller wollte einen tiefen Schwerpunkt und einen sportlichen Charakter für das Coupé. Dies ging nur mit einem Saugmotor. Doch der hauseigene Motor verstieß gegen die Euro5-Norm, Partner Subaru musste aushelfen. Schließlich verfügt der Toyota GT86 heute über einen vierzylindrigen Motor mit satten 200 PS. 

Geschwindigkeit: 226 km/h Höchstgeschwindigkeit

Fahrer des Toyota GT 86 haben keine Ausreden mehr, wenn sie zu spät kommen. Der Flitzer bringt es auf bis zu 226 km/h und schafft die 0 auf 100 im nur 7.6 Sekunden. Da kann der Hyundai Veloster Turbo nur in die Röhre schauen, 214 km/h und 8.1 Sekunden lauten seine Werte.  

Design: Elegantere Formen

Im Gegensatz zu anderen Toyota-Modellen kommt der GT 86 relativ unspektakulär, ja fast harmlos daher. Dennoch hat der Wagen einen ganz eigene Charakter. Die Form des GT 86 ist dynamisch, der doppelte Auspuff und das gewölbte Dach sorgen für einen sportlichen Eindruck.

Gewicht: Kompakt, doch leicht 

Neben seinen Rivalen wirkt der Toyota GT 86 eher leicht und klein. Der Peugeot und der Hyundai sind im Durchschnitt einige Zentimeter länger. Das spürt man auf der Waage. Der GT 86 wiegt schlappe 1.258 Kilogramm, nur der Subaru kann noch weniger Gewicht (14 Kg weniger) vorweisen.

Antrieb: Handschaltung und Hinterradantrieb

Der Toyota GT 86 setzt auf einen Hinterradantrieb. Die Schaltung ist manuell, über 6 Gänge verfügt der japanische Flitzer. Doch auf Wunsch ist das Auto auch mit automatischer Gangschaltung verfügbar. Die Steuerung ist dabei optimal. Hinzu kommt der tiefe Schwerpunkt des Wagens und der Sportwagen für ultimativen Fahrspaß ist perfekt. Nur die Länge des Getriebes stört ein wenig. 

Die Vorteile:

- Bewegliches Fahrgestell

- Straßenverhalten 

Die Nachteile:

- Wenig Power

- Hintersitze mit nur wenig Raum

Konkurrenz:

Subaru BRZ, Peugeot RCZ, Hyundai Veloster Turbo

Technische Daten:

PS: 200

Höchstgeschwindigkeit: 226 km/h

0 auf 100 km/h: 7.6 s

Motor: 4 Zylinder, 2x2 Nockenwellen, 16 Ventile, länglich eingebaut

Getriebe: Hinterradantrieb, 6-Gang-Kupplungs- oder Doppelkupplungsgetriebe

Reifen: 215/45 R 17

Maße und Gewicht: Länge von 4.240 mm, Breite von 1.775 mm, Höhe von 1.285 mm, Gewicht von 1.258 Kilogramm

Veröffentlicht von , am