10 Mitspieler, die sich außerhalb des Fußballfelds hassen

• Maximilian Kunze
Zlatan Ibrahimovic und Rafael van der Vaart: Beim Spiel Niederlande gegen Schweden verletzt Ibrahimovic van der Vaart bei einem rüden Foul. Anschließend sagt er: "Wenn ich es absichtlich gemacht hätte, hätte ich dir beide Beine gebrochen."
Gerard Piqué und Alvaro Arbeloa: Die beiden spanischen Nationalspieler hassen sich. Piqué mag generell keine Madrilenen, Arbeloa ist für ihn ein Idiot.
Lothar Matthäus und Stefan Effenberg: Kamen gleichzeitig bei Bayern an und kämpften um dieselbe Position. Auch heute noch bekriegen sie sich in den Medien.
Oliver Kahn und Jens Lehmann: Es war ein erbitterter Kampf um den Torwartposten der Nationalmannschaft mit zahlreichen Giftpfeilen, die sich beide schickten. Am Ende setzte sich Lehmann 2006 durch.
Robin van Persie und Klaas-Jan Huntelaar: Beide waren für die WM 2014 nominiert, doch sie konnten sich nicht ausstehen und erst recht nicht miteinander spielen. Beide warfen sich gegenseitig vor, Egoisten zu sein.

In einer Fußballmannschaft ist Teamgeist besonders wichtig. Doch manchmal können sich die Spieler einfach nicht aufstehen. Hier sind 10 Beispiele von Teamkollegen, die sich überhaupt nicht leiden konnten!