Beelitz-Heilstätten

Die Beelitz-Heilstätten in Brandenburg waren einst eine renommierte Klinik und wurden für Menschen, die an Tuberkulose (damals noch eine tödliche Krankheit) erkrankt waren, erbaut. Im 1. und 2. Weltkrieg wurden dort verwundete Soldaten versorgt. Auch Adolf Hitler soll zu den Patienten dazugehört haben. Heute ist das ehemalige Vorzeige-Krankenhaus eine reinste Ruine: Sie dient nun als Schauplatz für Shootings, Filmdrehs oder als Magnet für Fans des „Dark Tourism“. Filmszenen für bekannte Filme wie „Operation Walküre“ mit Tom Cruise oder „Der Pianist“ wurden dort gedreht. Doch es soll für diesen unheimlichen Ort eine Zukunft geben: Die Gebäude sollen saniert und zu einem „idyllischen“ Ort werden. 

Veröffentlicht von , am