Patellofemorales Schmerzsyndrom: Definition, Symptome, Behandlung

Patellofemorales Schmerzsyndrom: Definition, Symptome, Behandlung

Beim Patellofemoralen Schmerzsyndrom kommt es zu Schmerzen am Knie. Es handelt sich um eine Entzündung des Knorpels an der Kniescheibe. Grund ist eine Dysfunktion zwischen Kniescheibe und Oberschenkel.

Definition: Was ist das Patellofemorale Schmerzsyndrom?

Beim Patellofemoralen Schmerzsyndrom treten mehrere Symptome am Knorpel der Kniescheibe auf. Die Kniescheibe ist ein kleiner, beweglicher Knochen am Vorderknie in der Sehne des Quadrizeps vom Oberschenkel. Das Patellofemorale Schmerzsyndrom ist der häufigste Grund für Knieschmerzen.

Das Syndrom tritt auf, wenn die Kniescheibe nicht richtig funktioniert. Wird das Knie gestreckt oder angewinkelt, verschiebt sich die Kniescheibe nur schlecht und sorgt für Reibung. Der Knorpel, der eigentlich für eine reibungslose Verschiebung sorgen soll, ist entzündet und verursacht Schmerzen.

Auch interessant
Liam (4) ist 30 Minuten lang klinisch tot: Dann macht ein Arzt einen letzten Versuch

Patellofemorales Schmerzsyndrom: Symptome 

Das Syndrom ist immer mit Kniebeschwerden verbunden:

-       Schmerzen beim Sport (zu Fuß, Tennis, Fahrrad)

-       Schmerzen beim Treppensteigen

-       Schmerzen beim längeren Sitzen

-       Schmerzen am Knie

-       Unsicherheit beim Belasten der Knie

-       Knacken am Knie

Patellofemorales Schmerzsyndrom: Ursachen

Menschen, die viel sitzen, können ebenfalls am Kniescheibensyndrom erkranken. Doch vor allem sportliche Menschen haben oft Knieprobleme. Bei Joggern wird keine andere Krankheit häufiger diagnostiziert.

Anatomische und morphologische Probleme, muskuläre Schwierigkeiten oder einhergehende Lokaltraumata und chirurgische Eingriffe können das Syndrom verursachen. Auch der ausgeübte Sport oder die Art von Schuhen, mit denen der Sport betrieben wird, wirken sich auf die Kniescheibe aus. Das Kniescheibensyndrom tritt bei Frauen häufiger auf als bei Männern.

Patellofemorales Schmerzsyndrom: Behandlung

Bei der Behandlung werden die Quadrizepsmuskulatur, die rückseitige Oberschenkelmuskulatur und die Wadenmuskulatur wieder aufgebaut. Dies geschieht langsam und vor allem schmerzfrei. Eine gezielte Physiotherapie ist meist effizient.

Sportler sollten ihren Sport nicht weiter ausüben, zumindest bis sie keine Schmerzen mehr dabei haben. Fahrradfahren kann helfen, genau wie Schwimmen, jedoch nur Kraulen und kein Brustschwimmen. Außerdem kann man den Schmerz verringern, indem man das Knie kühlt.

• Carina Levent