Nase und Ohren

Manche Dinge sind eben nicht endlich. Während unser Körper mit der Zeit schrumpft, wachsen Nase und Ohren einfach weiter. Wer oder was ist daran Schuld? Nicht nur die Zeit! Auch Schwerkraft und unsere Haut spielen eine Rolle.

Dieses verfluchte Älterwerden! Haben wir tatsächlich so lange gelebt, nur um Nase und Ohren immer weiter wachsen zu sehen? Vielleicht habt ihr es noch nicht gemerkt, doch diese Körperteile werden im Alter immer größer. Sind euch bei alten Leute noch nie die großen Ohren und die große Nase aufgefallen?

Im Gegensatz zu dem, was die Allgemeinheit denkt, hat dies nichts mit dem Knorpel zu tun, der stetig weiter wächst. Die wahrhaftigen Schuldigen sind eure dehnbare Haut und die gute alte Schwerkraft.

Die Schwerkraft ist schuld

1993 wurde die erste Studie über das stetige Wachstum von Ohren veröffentlicht. Britische Wissenschaftler hatten die Ohrläppchen von über 206 Patienten, die älter als 30 sind, gemessen. Wegen der sinkenden Elastizität der Haut wachsen die Ohrläppchen im Durchschnitt um 22 Millimeter pro Jahr. Das entspricht einem Zentimeter in 50 Jahren. 

Die Schwerkraft tut ihr Übriges, besonders an der Nase. Je älter man wird, desto eher brechen die Kollagenfaser am Knorpel und die Dehnbarkeit nimmt ab. Der schwache Knorpel kann die hervorstehenden Organe nicht mehr halten und die Haut kann diesen Effekt, den die Schwerkraft auslöst, auch nicht ausgleichen.

Auch wenn Ohren und Nase größer werden, so verliert Rest des Gesichts, wie Lippen oder Wangen an Volumen. So können Nase und Ohren noch größer wirken!

Veröffentlicht von , am