Neue Spuren des ältesten Menschen führen nach Deutschland

Müssen nach diesem Fund unsere Geschichtsbücher neu geschrieben werden? Ein einzigartiger und hochinteressanter Fund wurde in Deutschland in den letzten Tagen öffentlich. Er könnte die komplette Geschichte der Menschheit auf den Kopf stellen.

Ein Sensationsfund wurde letzten September in Rheinland-Pfalz gemacht, aber jetzt erst publik. Es wurden Zähne eines Menschenaffen gefunden, die  der Wissenschaftler Herbert Lutz vom Naturhistorischen Museum in Mainz auf 9,7 Millionen Jahre datiert.

Doch menschenartige Lebewesen gab es zu dieser Zeit eigentlich noch nicht in Europa. Sollten sich die Vermutungen bewahrheiten, liegen die Wurzeln der ersten Menschenaffen also gar nicht in Ostafrika, wie immer vermutet.

Und das wurde bedeuten dass die Geschichtsbücher neu geschrieben werden müssten. Der Wissenschaftler ist sich sicher, dass die Zähne von einem Menschenaffen stammen, nur Zeit und Fundort müssen noch verstanden werden. Danach werden wir endlich wissen, ob die Menschheitsgeschichte nochmal neu geschrieben werden muss.

Veröffentlicht von , am