Einstellen der Heizung

Was macht ihr, wenn ihr nach Hause kommt und es euch in den eigenen vier Wänden nicht warm genug ist? Klar: Ihr dreht die Heizung voll auf. Es soll schließlich schnell gehen. Aber das ist ein Fehler!

Heizung: Das Thermostat verstehen

Das Thermostat einer Heizung ist meist in 5 Stufen eingeteilt. Die Stufen stehen aber nicht für die Heizintensität oder -geschwindigkeit, sondern für eine bestimmte Zieltemperatur (mehr dazu in diesem Artikel). Das heißt: Es ist technisch unmöglich schneller oder langsamer zu heizen.

Heizung: Das Ventil kennt nur „auf“ und „zu“

Das Ventil kennt nämlich nur „auf“ und „zu“. Die Heizung heizt also immer „volle Pulle“. Wählt ihr eine zu hohe Stufe, z.B. Stufe 5, dann wird der Raum also nicht schneller warm: Es wird zu warm. Ihr überheizt den Raum.

Die Heizung richtig einstellen 

Wenn ihr es also das nächste Mal etwas wärmer wollt, dann verstellt das Thermostat nur bis zu der Stufe, die eurer Wunschtemperatur entspricht, z.B. von Stufe 2 auf Stufe 3 (und nicht gleicht auf Stufe 4 oder 5).

Reicht das nicht, könnt ihr die Heizung ja immer noch weiter aufdrehen. Aber ihr lauft nicht Gefahr, unnötig Energie und Geld zu verheizen!

Veröffentlicht von , am