Die Gefängnisse in diesem Land müssen schließen, weil es keine Häftlinge gibt

Die Gefängnisse in diesem Land müssen schließen, weil es keine Häftlinge gibt

Ein mitteleuropäisches Land hat ein ungewöhnliches Problem: Es gibt es nicht genügend Kriminelle.

Zu viele Gefängnisse, zu wenig Kriminelle. So sieht es heute aus in den Niederlanden. Denn dort ist das Zuchthaus verpönt.

In Holland verhängen die Richter lieber alternative Strafen und elektronische Armbänder. Die Kriminalität sinkt. Es gibt weniger Häftlinge und zu viele Gefängnisse! Ein Drittel der Gefängnisse steht leer und werden nach und nach geschlossen. 

Weniger als in den USA

Ein Phänomen, das positive, wirtschaftliche Auswirkungen für das ganze Land hat. Die Gefängnisse werden an Norwegen und Belgien verliehen. Jüngst kamen 240 norwegische Insassen in die Niederlande.

Die Zahlen in den Niederlanden sind beeindruckend. Auf 17 Millionen Einwohner kommen nur 11.600 Gefangene. Oder auch 69 Insassen auf 100.000 Einwohner. In den USA sind es 716 auf 100.000 Einwohner.

Mehr Informationen zum Thema Gefängnis:

Gefängnis in Saudi-Arabien macht von sich reden

Die niederländische Justiz zeigt keine Gnade mit dem Kickbox-Star Badr Hari

Hübsche Frau muss mit 91 Männern in den Knast

• Simon Nowak
Weiterlesen