McGregor vs. Floyd

Was wäre, wenn Floyd Mayweather sich zu einem letzten Kampf entschließen würde? Eine Revanche gegen McGregor. Er hat sich dazu geäußert.

Das letzte Video von Floyd Mayweather, das er auf Instagram gepostet hat und in dem man ihn trainieren sieht, hat die Gerüchte über eine eventuelle Rückkehr in den Ring geschürt. Er hat sich zu diesem Thema geäußert.

Die Gerüchte wurden von TMZ Sports angeheizt: Money habe seine Boxhandschuhe noch nicht an den Nagel gehängt. Der Amerikaner soll trainieren, um optimal in Form zu bleiben und damit seine makellose Bilanz aufs Spiel zu setzen (50-0).

Diese Gerüchte wurden direkt vom Chef von Showtime Sports, Stephen Espinoza, dementiert. Er hält einen Rückkampf zwar für extrem lukrativ, aber auch für unwahrscheinlich: „Ich denke nicht, dass wir ihn nochmal im Ring sehen werden. Floyd wirkt ziemlich glücklich darüber, sich zurückgezogen zu haben. Und außerdem sieht es so aus, als hätte die UFC gerne, dass McGregor in den Käfig zurückkehrt.“

Zur Erinnerung: Ein paar Tage nach seiner Niederlage durch TKO in der 10. Runde am 26. August hatte McGregor eine Revanche gefordert. Jetzt ist es am Amerikaner, darauf zu reagieren.

Veröffentlicht von , am