Ferrari F 12 Berlinetta : Preis, Technische Daten: Der phänomenale GT im Video

Wie der 599 GTB, den er ersetzt, will auch der F12 Berlinetta ein idealer GT sein. Mit einem stabileren Fahrgestell und einem enorm leistungsstarken Motor bringt der italienische Wagen gleich schlagkräftige Argumente mit. 

Preis: ab 268.400 Euro, Versicherungszuschlag exklusive

Ihr wollt den Ferrari F12 Berlinetta in eurer Garage parken? Dann müsst ihr zuvor eine Überweisung von 268.400 Euro einreichen. Da das Coupé auch noch sehr viel CO2 ausstößt, kommt noch ein ökologischer Versicherungszuschlag von 8.000 Euro hinzu. Eine stattliche Summe, doch der GT von Maranello bleibt dabei noch um einiges günstiger als der neueste Lamborghini Aventador. 392.628 Euro kostet die Superkarre.  

Erscheinungsdatum: Seit Juni 2012 im Handel 

Sechs Jahre haben die Ingenieure getüftelt, um dem 599 GTB endlich den Rückzug in die Rente zu ermöglichen. Seit Juni 2012 hat nun der Ferrari F 12 Berlinetta seinen Platz eingenommen. Im März 2014 zog die Konkurrenz nach und der Lamborghini Aventador LP 700-4 kam auf den Markt. Im Frühling 2015 gesellte sich noch der LP 750-4 SV zu diesem illustren Kreis.

Power: 740 Pferde unter der Haube

Mit dem Ende des 599 GTB will der italienische Fahrzeughersteller durchstarten. Der V12-Motor des Ferrari F12 Berlinetta strotzt vor Kraft, 740 PS weist der Spitzenwagen nun vor. Der Aventador 700-4 kann da mit 700 PS nicht mithalten, der 750-4 S tippt hingegen den Berlinetta mit 750 PS.

Geschwindigkeit: 340 km/h

Wer seinen Führerschein behalten will, sollte mit dem Ferrari F12 Berlinetta aufpassen. Der GT schafft bis zu 340 km/h und knackt die 0 auf 100 in schlappen 3.1 Sekunden. Beeindruckend, doch nicht so beeindruckend wie der Aventador LP 750-4 SV: 350 km/h und 2.9 Sekunden bescheren ihm in dieser Kategorie den Spitzenrang.

Design: Aerodynamischer dank neuer Silhouette

Der Ferrari F12 Berlinetta ist ein Werk von Pininfarina. Der Stil des Wagens steht für Leistungsvermögen. Die Form der Motorhaube richtet den Luftstrom zu den Öffnungen an den Fahrzeugflügeln. Die Tragfähigkeit ist daher negativ. Der vordere Stoßfänger ist mit einem Kühlungssystem ausgestattet, das einsetzt, sobald die Temperatur zu stark ansteigt. Alles in allem wirkt der Wagen majestätisch

Gewicht: Über 1.600 Kilogramm 

Der Ferrari F12 Berlinetta macht keine halben Sachen. Der italienische GT bringt daher auch 1.630 Kilogramm auf die Waage. Der Aventador 750-4 SC wiegt im Vergleich nur 1.525 Kilogramm. Und dabei ist der Wagen der Scuderia 10-15 Zentimeter kleiner als der Lamborghini, was Länge und Breite betrifft. Eine Diät würde da nicht schaden. 

Antrieb: Wie ein Rennwagen

Der Hinterradantrieb ist manchem Kunden vielleicht ein Dorn im Auge, das luxuriöse Getriebe des Ferrari F12 Berlinetta ist jedoch eines Rennwagen würdig. Das Doppelkupplungsgetriebe verfügt über 7 Gänge. Beeindruckend, oder?

Die Vorteile:

- Außergewöhnlicher Motor 

- Bewegliches Fahrgestell 

Die Nachteile:

- Power kann im Alltag nur schwer eingesetzt werden

- Ergonomie des Lenkrads

Konkurrenz:

Lamborghini Aventador LP 750-4 SV, Lamborghini Aventador LP 700-4

Technische Daten:

PS: 740

Höchstgeschwindigkeit: 340 km/h

0 auf 100 km/h: 3.1 s

Motor: V12, 2x2 Nockenwellen 48 Ventile, länglich

Getriebe: Hinterradantrieb ,7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe 

Reifen: Vorderreifen 255/35 R 20 - Hinterreifen 305/35 R 20

Maße und Gewicht: Länge von 4.618 mm, Breite von 1.942 mm, Höhe von 1.273 mm, Gewicht von 1.630 Kilogramm

Veröffentlicht von , am