Deontay Wilder sorgt mit Ankündigung für Vorfreude auf Kampf gegen Anthony Joshua

Deontay Wilder sorgt mit Ankündigung für Vorfreude auf Kampf gegen Anthony Joshua

Deontay Wilder hat eine Einladung von Anthony Joshua zu einem Kampf in Großbritannien angenommen. Die beiden Weltmeister dürften also bis zum Jahresende um sämtliche Weltmeistertitel im Schwergewicht konkurrieren.

Shelly Finkel, der Manager von Deontay Wilder, hat bestätigt, dass mit dem Joshua-Clan ein Kampf in Großbritannien ausgehandelt worden sei. ESPN gegenüber äußerte er sich zu den Prämissen von einem Kampf, der einer der bedeutsamsten Boxkämpfe unserer Zeit werden könnte: „Wir haben die Bedingungen akzeptiert, die Eddie uns gestellt hat. Deontay hat zugestimmt, in Großbritannien gegen ihn anzutreten. Deontay hat Sonntagabend eine E-Mail an Joshua geschickt, und ich habe Barry Hearn und Eddie Montag geantwortet und ihnen gesagt, dass wir das Angebot zu den Bedingungen, die sie uns gestellt haben annehmen und sie uns den Vertrag zuschicken sollen.“

Weiterhin sagte der Manager des Bronze Bombers, dass das Angebot, in den USA zu kämpfen, noch immer stehe, wenn des Joshua-Clan seine Meinung ändern sollte: „Ich hoffe, wir werden in den nächsten Tagen eine Antwort bekommen. Wenn sie sich umentscheiden, steht unser Angebot über 50 Millionen Dollar im Austausch gegen 50% des Kampfes immer noch. Wenn sie wollen, können sie es immer noch annehmen.“ Jetzt ist der Brite mit seinem Promoter Eddie Hearn wieder am Zug: „Jetzt werden wir sehen, ob sie mithalten können oder versuchen, zuerst den Kampf mit dem Pflichtherausforderer Alexander Povetkin zu machen.“

Wilder vs Joshua: Let's get ready to rumble!

• Maximilian Kunze
Weiterlesen