Facebook
</> Exportieren
WhatsApp
bmw m4 supercars

Liebhaber des Sportcoupés können aufatmen. Der BMW M4 folgt auf das M3 Coupé. Mit seinem Biturbo-Motor sind großartige Leistungen und grandioser Fahrspaß garantiert.

Preis: 82.300 Euro, ohne Malus

Wer Teil des nächsten Kapitels der BMW-Geschichte werden möchte, muss tief in die Tasche greifen: 82.300 Euro kostet der M4, dazu addiert sich ein ökologischer Malus von 6.500 Euro. Damit kostet der Wagen ungefähr so viel wie die Limousinen-Variante des deutschen Autoherstellers. Der Preis für den BMW M3 liegt bei 81.400 Euro. Beide Modelle bleiben damit günstiger als der C63 AMG (83.900 Euro) von Mercedes.

Erscheinungsdatum: historische März-Freuden 2014

Die Veröffentlichung des BMW M4 im März 2014 markiert den Beginn einer Ära. Der M3 bleibt von nun an Limousinen-Liebhabern vorbehalten, die Marke M4 steht für Fahrerlebnis im Coupé. Mercedes zieht einige Monate später nach und präsentiert im Oktober 2014 den C63 AMG.

Power: 431 PS dank Turbo

Vorbei die Zeit des V8-Motors, der BMW M4 setzt auf Sechszylinder. Doch um das Downsizing auszugleichen, haben die Hersteller noch einen Biturbo zum Motor hinzugefügt. Das Ergebnis: Der Motor ist kleiner, hat aber mehr Power. Stolze 431 PS kann der M4 vorweisen und überflügelt das alte M3 Coupé somit um 11 PS.

Geschwindigkeit: bis zu 250 km/h

Der Markenname hat sich zwar geändert, der BMW M4 orientiert sich bei einer Geschwindigkeit von 250 km/h jedoch an seinem Vorgänger. Bei der Beschleunigung legt der Flitzer allerdings zu: 4.3 s braucht der M4 von 0 auf 100 km/h, das 2010er-Coupé kam nur 4.3 Sekunden. Noch schneller ist da nur Mercedes: Mit 4.1 Sekunden belegt der C63 AMG in dieser Kategorie den Spitzenplatz.

Design: sportliche Eleganz

Ein aggressiver Stil macht die neue M3-Limousine aus, der BMW M4 jedoch soll so schick wirken wie sein Vorgänger. Die Kanten des Wagens sind gut zu sehen, die Form bleibt dabei elegant. Eine Veränderung gibt es dennoch: Erstmals sind die Bremsen bei BMW aus Keramik. Ein absoluter Volltreffer. 

Gewicht: um 80 Kilogramm abgemagert

Karbon und Aluminium: Diese Zutaten sind für das relativ leichte Gewicht des BMW M4 verantwortlich. 1.626 kg bringt der Flitzer auf die Waage, 80 kg weniger als das Coupé aus dem Jahre 2010. Und das, obwohl der M4 länger, höher und breiter als sein Vorgänger ist. 

Antrieb: weniger Kontrolle, mehr Fahrvergnügen

Der BMW M4 setzt auf einen Hinterradantrieb. Durch das Getriebe mit 6 Gängen ist der Wagen schwieriger zu kontrollieren als der C63 AMG von Mercedes mit seinem Allradantrieb. Doch das wilde Biest in Zaum zu halten, sprich zu lernen, das Auto zu beherrschen: Das ist der wahre Spaß am M4. 

Vorteile: 

- Besonderes Fahrerlebnis

- Elegante Form

Nachteile:

- Verbrauch

- Ein wenig zu temperamentvoll

Konkurrenten:

Audi RS5, Mercedes C63 AMG, BMW M3

Technische Daten:

PS: 431

Höchstgeschwindigkeit: 280 km/h

Beschleunigung 0-100 km/h: 4.3 s

Motor: Biturbo-Sechszylinder, 2 Nockenwellen, 24 Ventile, längs eingebaut

Getriebe: Hinterradantrieb, Manuelles 6-Gang-Getriebe oder 8-Gang-Automatik

Reifen: Vorderreifen 255/40 R 18 - Hinterreifen 275/40 R 18

Maße und Gewicht: Länge von 4.671 mm, Breite von 1.870 mm, Höhe von 1.383 mm, Gewicht von 1.626 kg

Veröffentlicht von , am